WebP Bilder unter macOS anzeigen

Wer Bilder im Format WebP vorliegen hat, braucht unter macOS ein extra Programm um sie anzuzeigen.


WebP ist ein Bildformat, das von Google entwickelt wird und von den fast allen Browsern außer Safari unterstützt wird. D.h. wenn Ihr beispielsweise Bilder von einer Seite herunterladet, die das WebP Format haben, weil Ihr gerade Firefox benutzt, dann könnt Ihr sie später mit macOS Bordmitteln nicht einzeigen. Apple unterstützt WebP nämlich einfach nicht.

Ihr habt also zwei Möglichkeiten, wenn das Euer Workflow ist: fürs Herunterladen Safari verwenden zum Beispiel. Da der Browser WebP nicht anzeigen kann, muss die Webseite ein anderes Format ausliefern, png oder jpeg wären da sehr verbreitet. Da WebP dann gar nicht erst auf Eurer Festplatte landet, habt Ihr dann auch kein Problem.

WebP Viewer für
WebP codierte Bilder.

Oder Ihr verwendet ein zusätzliches Programm: WebP Viewer aus dem App Store beispielsweise. Dieses kann auch auf macOS WebP Bilder anzeigen. Auch andere Programme wie Photoshop etc. können mit dem Format umgehen, nur nicht Apples eigene Programme. Aber zum Anschauen reicht das kleine kostenlose Programm völlig aus.

Comments are closed.