Erste Benchmarks des ARM Mac mini

Geekbench ARM Mac mini

Die ersten ARM Benchmarks zeigen fast eine 1:1 Leistung mit der Intel CPU.

Den neuen ARM Chip im Mac mini gibt es aktuell nur für Entwickler und denen ist es eigentlich untersagt über technische Details zu reden. Einige halten sich zu unserer Unterhaltung glücklicherweise nicht daran.

Und so können wir die ersten Benchmarkergebnisse mit Geekbench auf einem ARM Mac mini sehen. Das SoC verfügt über vier Performance und vier Effizienzkerne – bei der Messung scheinen nur die vier schnelleren zum Einsatz zu kommen.

Das mag auch an der Messmethode liegen: der Benchmark ist nämlich aktuell nur über Rosetta lauffähig und erreicht damit keine native Performance. Diese dürfte noch mal etwas höher liegen. Die Ergebnisse von um die 800 Punkten im Singe-Core und um die 2700 Multi-Core Benchmark liegen nahe denen des Mac mini mit Intel Vierkern-Prozessor. Dieser erreicht ungefähr 900 und 3200 Punkte.

Geekbench Intel Mac mini

Wahrscheinlich hat Apple exakt den Zeitpunkt abgepasst, an denen die eigenen A12Z Chips genauso schnell sind (nativ) wie die Intel Pendants. Wir müssen schon sagen, das werden interessante Zeiten. Wenn der Performancevorteil, der sich schon bei iPhones gegenüber anderen Smartphones beobachten lässt auch bei Macs Einzug hält wäre das durchaus ein starker Vorsprung gegenüber Computern mit Intel CPU.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close