iOS 14 mit großen Widgets, iPadOS 14 mit macOS Struktur

Ipados 14 Widgets

iOS 14 führt ein neues Feature ein: Apps können nun auch mit Widgets gemischt werden.

iOS 14 mit neuen Widgets – und einem Autoschlüssel

iOS 14 führt ein neues Feature ein: Apps können nun auch mit Widgets gemischt werden. Zudem lassen sich mit der neuen App Library alle Apps automatisch sortieren. Das ist praktisch für Leute, die Ihr iPhone mit Apps zukleistern – Kategorien werden automatisch generiert. Eine praktische Sache. Falls Ihr zu den Leuten gehört, die präzise Ihre Apps sortiert haben, so ist das nicht wirklich ein Vorteil für Euch. Aber schön die Wahl zu haben.

Ios 14 Widgets

Widgets gibt es nun in verschiedenen Größen. So ist es möglich je nach Geschmack entsprechende Daten darzustellen. Zudem kann man jetzt die Widgets auch mitten auf den App Screen ziehen. Ein praktisches Widget schein das “Smart Stack” genannte zu sein: Es zeigt immer die passende App an bzw. lässt Euch verschiedene Apps durchscrollen, ohne dass man sich vom aktuellen Screnn entfernen muss. Eine schöne Idee.

Mit iOS 14 wird es auch zum ersten mal Picture-in-Picture Mode geben. Jetzt kann man also ständig ein Video abspielen, während man nebenbei beispielsweise Nachrichten schreibt.

Siri soll auch besser werden. Die größte Änderung wird sein, dass Siri nicht mehr in den Vordergrund tritt, sondern gleich den gewünschten Befehl ausführt. Zudem soll Siri schlauer geworden sein. Zudem läuft Spracherkennung für Diktate nun direkt auf dem Gerät. Apple führt auch eine neue Translate genannte App für Übersetzungen ein – aktuell werden elf Sprachen unterstützt. Wir sind gespannt wie sich Apple Translate gegen Google Translate behaupten kann.

Ios 14 Siri Grafik

Die Messages App bekommt eine neue Sortierfunktion: man jetzt einzelne Chats festpinnen – wie bei WhatsApp. Außerdem gibt es noch mehr Memojis. Eine schöne neue Funktion scheint jedoch zu sein, dass man in Gruppenchats direkt auf eine Nachricht antworten kann. Außerdem kann man nun Teilnehmer mit einem @ direkt anschreiben – wie bei WhatsApp. Schön, dass Apple diese praktischen Funktionen nachholt.

Apple Maps wird aufgebohrt, die neue Version soll auch nach UK, Ireland und Kanada kommen. Besonderes Augenmerk hat Apple auf Guides gelegt, also Empfehlungen für Eure Suchen. Endlich gibt es auch eine Fahrrad Option für Apple Maps. Damit ist es für Fahrradfahrer vielleicht endlich eine Alternative für Google Maps. Allerdings gibt es diese Funktion vorläufig nur für drei amerikanische und einige chinesische Städte. Schade. Für Fahrer von Elektrofahrzeugen wurden auch neue Funktionen hinzugefügt: So kann man in Paris und einigen Städten in China sehen ob man in die Stadt einfahren darf (basierend auf dort geltenden Regeln).

Car Play Updates umfassen neue Hintergründe, aber es gibt eine richtig coole neue Funktion: Das iPhone kann nun als Autoschlüssel dienen. Der aktuelle BMW 5er ist das erste Auto, dass diese Funktion unterstützt. Der digitale Autoschlüssel kann über die iCloud auf geteilt werden. Das ist mal ein Schritt in die Zukunft, die das Leben wirklich einfacher macht. Der U1 Chip für Ultra Wide Band Frequenzen ist die Basistechnologie für diese Funktion.

Praktisch für schnelle Reaktion in Situationen, wo man eigentlich eine App braucht: App Clips. Das ist im Prinzip ein kleiner Teil einer App, der einfach schneller läd. Seid Ihr im Laden, könnt Ihr diese aufrufen, wenn Ihr einen NFC Chip oder einen optischen Code einlest. Allerdings sollen App Clips auch von Websites aufgerufen werden können – etwaige Zahlungen können mit Apple Pay durchgeführt werden. Auf Wunsch kann natürlich auch noch die vollständige App aus dem App Store geladen werden.


Läuft iOS 14 auf meinem iPhone?

Ios 14 Supported Devices

iOS 14 läuft auf dem iPhone 6s und auf jüngeren Modellen. Alle, die jetzt iOS 13 installiert haben, können auch iOS 14 installieren.


iPad OS 14

iPad OS bekommt in der nächsten Version ebenfalls die neuen Widgets wie iOS. Die Photos App soll nun noch praktischer zu bedienen sein: es gibt eine Sidebar, die unterschiedliche Sortierfunktionen bereitstellt – wie auf macOS. Die Grenzen zwischen dem mobilen und Desktopbetriebssystem verschwimmen also weiter. Auch der Kalender sieht nun so aus wie auf dem Mac.

Ipados 13 Photos App

Siri und Anrufe nehmen nun auch auf dem iPad nicht mehr den ganzen Screen ein, es gibt nur noch eine kleinen Hinweis. Das gleiche findet übrigens auch auf dem iPhone statt: also aufpassen, dass Ihr keinen Anruf verpasst. Die neue Systemsuche Universal Search soll deutlich besser geworden sein, sie soll auch direkt in Apps suchen.

Ipados 14 Facetime Call

Apple Pencil wird von vielen für handschriftliche Notizen gebraucht. Die neue Funktion, die Handschrift in Text umwandelt, heißt Scribble. Aber nicht nur Text kann umgewandelt werden, auch Zeichnungen werden erkannt und übernommen. Strukturierte Daten wie Telefonnummer und Adressen werden auch als solche erkannt. Wir sind gespannt ob das auch mit europäischen Adressen funktioniert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close