Neue Features für iOS 14 CarPlay

iOS 14 Car Play

iOS 14 bietet ein paar neue Kleinigkeiten sowie völlig neue Funktionen und eine verbesserte Stabilität.

iOS 14 hat auch für CarPlay ein paar neue Features eingeführt.

iOS 14 Hintergrund CarPlay

Dazu gehören zum einen Kleinigkeiten wie einstellbare Hintergrundbilder und die Möglichkeit den aktuellen Standort (und auch die Ankunftszeit) mit anderen zu teilen.

  • neue Hintergrundbilder
  • Standort teilen aus Navigation möglich
  • Head-up-Display Nutzung (Beispiel BMW)
  • Digitaler Autoschlüssel

Aber auch größere Verbesserungen gibt es: so sind nun digitale Autoschlüssel verfügbar (das iPhone dient dann als Schlüssel) und Apple Maps kann nun beispielsweise bei BMW Navigationspfeile in das Head-Up-Display weitergeben.

iOS 14 CarPlay Background

Wir haben zudem bei einem früh produzierten BMW 1er F40 die Erfahrung gemacht, dass CarPlay mit iOS 14 deutlich besser läuft. Vorher meldete sich das iPhone mal ab und auch das Streaming vom Geräte stockte oder wurde unterbrochen. Mit iOS 14 ist das aktuelle nicht mehr vorgekommen. Wer ähnliche Probleme hat, sollte einfach mal das iPhone aktualisieren.

Mögliche Probleme liegen also nicht immer am Autohersteller, sondern auch Apple muss die Qualität der eigenen Software laufend verbessern. Dass in diesem Fall der Schuldige so leicht auszumachen war, ist natürlich praktisch, sonst ist die Fehlereingrenzung so gut wie unmöglich.

2 thoughts on “Neue Features für iOS 14 CarPlay

  1. Hallo
    Danke für den zusammenfassenden Artikel. Ich habe auf meinem Handy die neuste IOS Version installiert und benutze das ID7 in meinem BMW. Trotzdem sehe ich keine Navigationspfeile im Head-Up Display, wenn ich mit Apple Maps navigiere. Gibt’s einen Trick?

    1. Hi Christian,

      das ist ne gute Frage. Im Zweifel würde ich mal im BMW Menü selbst gucken, obs da vielleicht noch eine Option gibt. Wichtig ist auch zu wissen, ob Du wirklich ID7 hast (nicht dass ich Dir Unwissenheit unterstelle). Den 1er F40, den wir hier im Blog immer mal erwähnen wird aktuell auch mit der 7er Version ausgeliefert, unserer allerdings vor Juni/Juli 2020 und kommt daher noch mit der alten Version. BMW stellt also immer mitten in der Produktion die Technik um. Es kann dann also auch sein, dass Du vielleicht schon ID7 hast, die Head-Up-Display Verbindung aber wiederum nur ab einem bestimmten Monat verfügbar ist. Wichtig auch: die Weitergabe der Navigationsinformationen klappt nur von Apple Maps, nicht von Google Maps über CarPlay.

      Manchmal lässt Apple auch auf älteren iPhones Features des neusten Systems weg. So läuft dann auf einem iPhone 7 oder 8 zwar iOS 14, aber einige Funktionen fehlen einfach (wie der Shortcut mit hinten auf die Rückseite tappen z.B.). Kann also auch sein, dass es vielleicht daran liegt.

      Wenn Du jetzt einen brandneuen BMW hast und ein iPhone 11, dann würde ich einfach mal versuchen ne Stellungnahme von BMW zu kriegen. Ist manchmal nicht einfach, und man muss sich immer zum Nerd durchfragen aufgrund der komplexen Situation, aber hat man den einmal gefunden, geht die Fehlersuche meist recht schnell (beispielsweise ein Firmwareupdate). Der Tipp gilt natürlich auch, wenn eines der beiden Systeme älter ist :) BMW sollte zumindest in der Frage sein Deine Frage zu beantworten.

      Ich hoffe Du kriegst das hin, das Feature ist ja schon ganz praktisch. Wenn Du die Lösung hast, kannst Du sie hier ja posten! Wir würden uns freuen.

      Viele Grüße
      Stephan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close