Die alte Glühlampe mit Wolframfaden stirbt aus. Bisherige Alternativen: Halogen, LED und Kompaktleuchtstofflampen, alle mit ihren Nachteilen. Diese Zeit ist nun vorbei.

Warum wir hier darüber schreiben? Weils beim MacBook um jedes Watt geht – für die Akkulaufzeit. Dafür ist hoher technologischer Aufwand für notwendig. Ähnliche gewaltige Fortschritte gibt es auch in der Beleuchtung, sie ist inzwischen um den Faktor zehn effizienter als noch vor ein paar Jahren. LED-Filamente könnten sogar eine disruptive Technik sein.

Halogen Filament LED Glühbirne

LED Filament Glühlampe

Herkömmliche Halogenlampen sind nur minimal sparsamer als die herkömmliche Glühbirne mit glühendem Wolframfaden, und so wird auch bei ihr der grösste Teil in Wärme umgewandelt. Die ersten und immer noch am Markt befindlichen Kompaktleuchtstofflampen sollten dieses Problem lösen: Sie sollten sparsam sein und gleichzeitig hell. Die Nachteile jedoch sind bekannt: sie brauchen etwas, bis sieh ihre maximale Helligkeit erreichen, bringen viel Elektronik mit (die dann weggeworfen wird), enhalten Quecksilber und machen kein schönes Licht, da das erzeugte Spektrum nicht gleichmässig ist sondern nur ein paar Ausreißer bei bestimmten Frequenzen hat. Als nächste Entwicklungsstufe kam die LED-Lampe auf den Markt, mit dem Nachteil, dass auch diese ein recht kaltes Licht verbreitete, teuer war und ist und einen relativ eingeschränken Abstrahlwinkel hat.

LED-Filament Lampen sehen so aus wie früher

LED-Filament Lampen scheinen alle diese Probleme zu lösen und sehen dabei noch gut aus. Filament heißt Faden und daher rührt auch die verblüffende Ähnlichkeit zu der altmodischen Technik aus der Edison-Zeit: Die LEDs sind nicht mehr sichtbare Quadrate sondern sie sind so klein geworden, dass sie auf einen dünnen Träger, das Filament, passen auf dem sie dann mit Phosphor beschichtet werden, um sichtbares Licht zu emittieren. Da diese LED-Filamente so dünn sind, kann man sie optisch schön anordnen und hat auch gleichzeitig eine Abstrahlung in nahezu jede Richtung. Ausgeschaltet sieht man durch die gelbe Farbe, dass es sich um neueste Technik handeln muss, aber eingeschaltet gibt es so gut wie keinen Unterschied zur guten alten Glühbirne.

Viele kleine LEDs

Und der Stromverbrauch? Sehr gering. Der neuste Entwicklungssprung zeigt die extreme Effizienz: so soll eine 4 Watt Lampe 400 Lumen Lichtstrom erzeugen und damit eine 40 Watt Glühlampe ersetzen. Man kann hier schon einmal festhalten: einer der gelben Filamente in einer LED-Glühlampe steht grob für ein Watt Stromverbrauch mit 100 Lumen Lichtstrom und ersetzt 10 herkömmliche Watt eines Leuchtmittels.

Also bei einer 6 Watt LED Filament Lampe ungefähr 600 Lumen Lichtstrom = altmodische 60 Watt.

Und was sagt der Praxistest? Der sagt: meine Güte sind die hell! Zumindest heller als entsprechende Kompaktleuchtstofflampen, gemeinhin als Energiesparlampen bezeichnet. So haben wir eine Osram Dulux Superstar mit 8 Watt und laut technischen Daten 400 Lumen Lichtstrom durch eine 4 Watt Filament LED ersetzt. Ergebnis: Viel heller als die Energiesparlampe. Einen Gegentest mit einer herkömmlichen Glühbirne konnte mangels Textexemplar nicht durchgeführt werden. Der Test mit einer 2 Watt Filament LED war aber näher dran. Anscheinend geben entweder die Filament LEDs in diesem Leistungsbereich mehr Licht ab als angegeben oder die Energiesparlampen weniger.

Auch eine leistungsfähigere Dulux Superstar mit 14 Watt (vgl. 60 Watt) war ungefähr genauso hell wie eine Filament LED mit 4 Watt (entspricht laut Angaben eigentlich 40 Watt). Das ist eigentlich kein grosses Problem, sondern sogar eher ein Vorteil: wem die neuen Lampen zu hell sind, kann sie gegen noch sparsamere tauschen.

Keine Schadstoffe, schöne Lichtfarbe.

Erfreulich jedoch bei allen Filament Lampen und daher positiv zu werten: Das Problem der unschönen Lichtfarbe scheint endlich der Vergangenheit anzugehören. Alle Lampen waren sehr nah an dem Licht einer herkömmlichen Glühlampe. Selbstverständlich immer noch nicht mit dem hohen Rotanteil, aber mit durchgängierem Spektrum als eine Energiesparlampe.

Hinzu kommt, dass sie schon sehr preisgünstig bei Amazon oder eBay zu haben sind. Sie erhalten auch keine Giftstoffe wie Quecksilber und der Elektronikanteil der Lampen ist sehr gering. Alles in allem spricht jeder Faktor dafür, ab sofort nur noch diese Lampen einzusetzen, zudem auch die versprochene Lebensdauer bei weit über 10.000 Studen liegen soll.

Überraschend ist, dass keiner der bekannten großen Lampenhersteller diese Technik im Programm hat. Wer also die modernste und günstigste Beleuchtung mit angenehmen Beleuchtungseigenschaften möchte, kann nur zu unbekannteren Herstellern greifen, was aber bei dem geringen Preisniveau kein Risiko ist. Mögen die neuen LED-Filament noch nicht ganz hunderprozentig die alte Glühlampe imitieren können, besser, günstiger und sparsamer als alle anderen Leuchtmittel sind sie aktuell in jedem Fall.

Hier kaufen:     Amazon     eBay

Bei Interesse: Auf eBay gibt auch auch die LEDs als Einzelteile

Close
Available for Amazon Prime