ifixit zeigt Apples neue Magic Eingabegeräte von Innen

Kürzlich hat Apple eine neue Magic Mouse, das Trackpad und – zum ersten Mal so genannt – das Magic Keyboard vorgestellt. ifixit hat sie nach alter Tradition auseinander genommen.

ifixit Magic Mouse 2

ifixit Magic Keyboard

ifixit Magic Trackpad 2

Es zeigt sich, was zu erwarten war: Die Reparierbarkeit wurde weiter begrenzt. Das liegt hauptsächlich daran, dass Apple auch bei den drei neuen Eingabegeräten wieder exzessiv zur Klebstofftube greift. Trackpad, Maus und Tastatur sind verklebt und lassen sich nur mit viel Geduld öffnen.

Immerhin: hat man es geschafft, ist es zumindest möglich die Akkus auszuwechseln, die sich problemlos von der Hauptplatine trennen lassen. So ist es zumindest für dein ein oder anderen Basteler möglich nach einigen Jahren frische Akkus einzubauen.

Hier findet Ihr alle Bilder bei ifixit: Magic Mouse 2, Magic Trackpad 2, Magic Keyboard


Ähnliche Posts:

Warum es kein MacBook Air mit Retina Display geben wird
2015er MacBook Air unterstützt 4K bei 60 Hz. Yay!
ifixt hat geröntgt: Die Apple Watch durchleuchtet
Konzept: Runde Apple Watch von Maxim Burov
iMac und MacBooks bekommen Leistungsupdate, neuer iMac Pro
iPhone: Apple senkt kurzzeitig Preise für Akkutausch
Leave A Comment