Beim Update von 10.13.0 auf 10.13.1 Sicherheitspatch wieder installieren!

Ihr habt den root-Sicherheitspatch installiert, der Administratorrechte für jeden auf Eurem Mac verhindert? Sehr gut. Passt aber auf, solltet Ihr zu dem Zeitpunkt noch auf macOS High Sierra 10.13.0 gewesen sein.

Die Sicherheitslücke ist dann zwar geschlossen, taucht aber wieder auf, wenn Ihr auf 10.13.1 updaten solltet. Dort ist der Fehler noch nicht korrigiert worden. Ihr müsst dann also nach dem Betriebssystemupdate erneut den Sicherheitspatch gegen die root-Sicherheitslücke installieren. Also nicht vergessen oder erst das Update fahren und danach den Sicherheitspatch einspielen. Extrem wichtig: danach einen Neustart durchführen, sonst ist der Patch nicht aktiv!


Ähnliche Posts:

Baufortschritt des Apple Campus 2 aus Drohnensicht
Die größte Lücke im Apple Produktangebot nervt
Schwere Sicherheitslücke: UEFI bei Macs angreifbar
MacBook Pro mit Touch Bar: SSD ist aufgelötet
Schöne neue Apple Werbung fürs MacBook Pro: Bulbs
HomePod ist Apples Echo
Leave A Comment