Apples Education Event in Chicago: Neue Produkte!

Apple stellt auf dem heutigen Event Neuerungen für den Bereich Bildung vor.

Auf der in Chicago stattfindenden Veranstaltung werden höchstwahrscheinlich auch ein paar neue Produkte vorgestellt werden. Wir halten Euch hier auf dem Laufenden.


Apple betont Engagement im Bildungssektor

Apple betont, dass sie schon seit über 40 Jahren im Bildungssektor aktiv sind. Wichtig ist Apple, dass Schüler das Programmieren lernen. Die Sprache Swift und die Initiative “Everyone Can Code” sollen dabei helfen.

Zudem will Apple 100 Schulen, die bisher keine IT Bildung vermitteln können, über das Programm “ConnectEd” mit entsprechenden Mitteln ausstatten. Dabei wird es sich vermutlich um iPads handeln. Diese werden als sehr tauglich für die Wissensvermittlung beschrieben. Über 200.000 Apps soll es im Bildungsbereich geben.


9.7″ iPad mit Touch ID und Apple Pencil Support

Zudem stellt Apple auch neue Hardware vor: ein 9.7 Zoll iPad mit Touch ID. Neu dabei: Es funktioniert ebenso wie die iPad Pro Reihe mit dem Apple Pencil. Das Design ist gleich geblieben, es bekommt jedoch den A10 Prozessor und Stereolautsprechern. Die Akkulaufzeit soll 10 Stunden betragen. Die bekannten Officeprogramme Pages, Numbers, und Keynote werden überarbeitet, so dass sie sich mit dem Apple Pencil nutzen lassen können. Für Schulen soll das Gerät 299 US-Dollar kosten, für alle anderen ist der Preis mit 329 US-Dollar gleich geblieben.


Mehr und bessere Infrastruktur für den Schuleinsatz

Für den Schuleinsatz wurde die Verwendung des School Managers vereinfacht. Weiterhin wird das Programm Classroom für den Mac erhältlich sein. Super: iCloud Speichersplatz wird von 5 GB auf 200 GB erhöht – für jedermann! Dazu wird eine neue App eingeführt: Schoolwork. Damit können Lehrer, Aufgaben, Unterlagen und Apps an die Schüler verteilen. Zudem lässt sich mit dem Programm der Arbeitsfortschritt überwachen.

Es wird deutlich, dass Apple selbstverständlich das iPad als Hauptlerngerät in Schulen etablieren will. Dabei wird allerdings auch die unterstützende Software und Infrastruktur stark ausgebaut. Zudem ist die Usability im stressigen Schulalltag ein wichtiger Faktor. Es wird interessant zu sehen sein, wie sich dieser Sektor – auch in Deutschland – weiterentwickelt.

Eine Videoaufzeichnung des ganzen Events stellt Apple hier zur Verfügung.


Comments are closed.