Kaputt: Geschmolzener Pixel bei MacBook Pro Display

Heute berichten wir Euch mal von einem äußerst seltenen Phänomen bei (hier im Speziellen) MacBook Pro Displays: geschmolzene Pixel.

Umgangssprachlich auch mal “explodierte Pixel” genannt handelt es sich um den Umstand, dass sich ein oder mehrere Pixel in einem fehlerhaften Fertigungszustand befinden, der dazu führt, dass an der entsprechenden Stelle zu viel Strom fließt, zu viel Hitze entsteht und die Pixel dort zerstört werden. Dafür muss nicht unbedingt eine äußere Beschädigung vorliegen, es ist wohl ein Problem während des Fertigungsprozesses. Daher sind oft neue Geräte von diesem Phänomen betroffen. In diesem Fall ein ganz neues 13″ MacBook Pro.

Zu erkennen ist dieser Fehler relativ leicht: Man sieht bei einem weißen Hintergrund einen schwarzen Fleck. Wie üblich ist die erste Überlegung, diesen vorsichtig abzuwischen – allerdings wird genau das nicht gelingen. Man kann eine Erhebung fühlen, den schwarzen Fleck jedoch nicht entfernen, schließlich ist es das Display selbst, dass diesen Fleck durch Hitzeentwicklung produziert hat.

Geht also in so einem Fall direkt zu Apple, meldet den Schaden und lass Euch ein neues Display einbauen. Sorgen braucht Ihr Euch im Allgemeinen nicht zu machen, dieses Problem ist extrem selten und eher in die Kategorie “interessant” einzuordnen.

Comments are closed.