macOS 10.14 Mojave auf einem alten MacBook Pro 2009: Läuft.

Wir haben macOS 10.14 Mojave auf einem nicht unterstützten MacBook Pro 2009 installiert. Fazit: es funktioniert.


Wie wir bereits hier beschrieben haben, hat dosdude1 einen Patch programmiert, um uns allen die Möglichkeit zu geben, die neueren MacOS-Systeme (10.12 – 10.14) auf älteren, offiziell nicht unterstützten Macs zu installieren.

10.12 und 10.13 laufen perfekt, bie 10.14 ist die Situation ein bißchen anders: Da Apple bei Bedarf eine Metal-kompatible Grafikkarte voraussetzt, gibt es einige weitere Probleme mit verschiedenen Macs. Überprüft dazu die Seite von dosdude1.

Unser 2009er MacBook Pro ist jedoch sehr gut unterstützt: Webcam funktioniert, WLAN funktioniert, alles funktioniert. Nun, ja, es gibt ein paar Grafikfehler, aber das war’s. Denkt daran, 10.14 ist noch in der Beta-Phase und der Patch könnte mit der Zeit besser werden.

Wir haben uns natürlich für das dunkle Theme entschieden, um das neue macOS Gefühl in den Abendstunden zu testen, und es ist ein Schritt nach vorn. Bei Tageslicht ist es nur eine andere Designphilosophie.

Da Apple die Unterstützung für einige Grafikprozessoren einstellt, waren wir ziemlich überrascht, dass der DVD-Player immer noch an Bord ist (System > Library > CoreServices > Applications) und auch die IR-Fernbedienung einwandfrei funktioniert. Die eine Sache, die nicht funktionierte, war das Dock-Symbol des Aktivitätsmonitors. Aber hey, Beta.

Also, was ist zu sagen? Nun, wenn Ihr ein stabiles System auf Eurem Mac benötigt, das immer noch Sicherheitsupdates erhält, dann nehmt die offizielle Version 10.11. Wenn Ihr das aktuellste System auf einem alten Mac haben wollt und bereit seid, etwas Mühe zu investieren, wählt 10.13. Wenn Ihr neugierig sind, wie sich die Situation mit 10.14 entwickelt, habt etwas Geduld und wartet noch ein wenig ab.

Comments are closed.