Serviceprogramm für Tastaturen: Problemlos, gleiches Tastaturmodell

Wir haben für ein MacBook Retina 12″ das Tastaturreparaturprogramm in Anspruch genommen.

Alles lief problemlos, Apple hat ohne weitere Kosten das ganze Topcase getauscht. Im Laufe der Zeit gingen bei unserem goldenen Modell mit der Zeit einige Tasten nicht mehr. Die Shift Taste wollte sich beispielsweise gar nicht mehr erheben, ebenso die Leertaste, die dann auch irgendwann ganz den Geist aufgab.

Seid Ihr also auch von nicht funktionierenden Tasten betroffen, dann meldet Euch einfach bei Apple. Bis zu vier Jahre nach Kauf tauscht Apple defekte Modelle einfach aus.


Allerdings, und das haben wir sowohl als Aussage im Apple Store bekommen als auch ausführlich getestet, genau gegen das gleiche Tastaturmodell, in dem hier genannten MacBook 12″ von 2015 also gegen die erste Generation, eine verbesserte Variante gibt es nicht. Beim Tippen merkt man zwei Dinge deutlich: Es ist eben nicht die zweite Generation, die etwas mehr Hub hat und – überraschend – die neue Tastatur funktioniert nicht nur, sie fühlt sich auf frischer an.

Ein ebenso vorhandenes MacBook 12″ aus 2015, das täglich zum Tippen genutzt wird, dessen Tasten aber alle noch funktionieren, förderten in deinem direkten Vergleich dieses Gefühl zu Tage. Die neue Tastatur ist einfach knackiger und der Druckpunkt klar definiert. Beim MacBook mit der alten Tastatur ist die Funktion zwar einwandfrei, man merkt aber, dass die Tasten in der Hubbewegung nicht mehr so motiviert sind. Es wirkt etwas eingeschliffener. Das ist nicht unbedingt schlechter und vielleicht sogar der von Apple geplante Normalzustand nach einer gewissen Eintippphase, aber der Unterschied fällt im direkten Vergleich auf.

Stellt sich die Frage, warum das eine MacBook noch tippt, das andere nicht (oder jetzt wieder). Ohne jetzt jemandem zu nahe treten zu wollen: Das noch funktionierende wurde pfleglicher behandelt und hat Bekanntschaft mit weniger Krümeln gemacht. Wer also gerne am Rechner isst, der kann ja zumindest versuchen alle herumfliegenden Elemente überall anders zu verteilen, nur nicht auf der Tastatur. ;)

Für alle Besitzer defekter Tastaturen in MacBooks ab 2015 gilt somit: lasst sie einfach tauschen. Die paar Tage Wartezeit sind es wert.

Comments are closed.