Parallels VM 14 mit besserer Effizienz und Mojave Support

Ihr braucht andere Betriebssysteme auf dem Mac? Dann ist meist der Griff zu einer Virtuellen Maschine angeraten. Parallels Desktop gibt es jetzt mit einigen Verbesserungen in Version 14.

Die beiden Offensichtlichen Verbesserungen liegen in der Unterstützung des kommenden Releases von macOS 10.14 Mojave sowie in der verbesserten Effizienz der VM. So sollen Windows und Programme bis zu 35% schneller starten, der Suspend Modus auf APFS formatierten Laufwerken bis zu 30% schneller sein und das Aufrufen von Parallels Desktop 14 sogar um bis zu 80%. Zudem gibt Parallels an, dass die Software nun sparsamer mit Speicherplatz umgeht, einige Gigabyte sollen sich einsparen lassen.

Neu ist auch der Touch Bar Support für Programme wie AutoCAD, Revit, SketchUp, Visual Studio, OneNote und Visio, sowie verbesserter OpenGL Support für folgende Grafikprogramme: SketchUp Pro, OriginLab, DIALux 8, DELFTship und CTvox.

What's New in Parallels Desktop 14 for Mac

Für das Update verlangt Parallels knapp 50 Euro, für die Pro Version mit mehr Funktionen im Abo knapp 50 Euro im Jahr. Habt Ihr Parallels noch nie benutzt kostet ein Erstkauf knapp 80 Euro.

Steht Ihr gerade vor einem Neukauf, könnt Ihr vorher einen Blick auf die Alternativen werfen: VMware Fusion sowie Virtual Box bieten sich da an.

Comments are closed.