Apple wird iPhone 7 und 8 wieder verkaufen – mit Qualcomm Chips

Apple ist kurz davor iPhone 7 und 8 wieder zu verkaufen – in einer angepassten Version mit Qualcomm Chips.

Das mag etwas absurd erschienen, schließlich streiten sich Apple und Qualcomm vor Gericht miteinander. Qualcomm wirft dabei Apple vor Patente zu verletzen, die dem verwendeten Mobilfunkmodem ermöglichen besonders stromsparend zu sein. Diese Chips stammten bisher für iPhones mit Intel Modems von Qorvo und Qualcomm erreichte es in Deutschland den Verkauf der genannten Modelle zu untersagen.

Der einzige Weg für Apple die Geräte wieder verkaufen zu können ist also der Griff zu Produkten von Qualcomm – eine absurde Situation. In Kürze sollen die Geräte in Deutschland wieder verkauft werden wie der Independent schreibt. Ob die Änderungen für alle weltweit ausgelieferten Geräte gelten wird ist noch nicht klar.

Apple wird mit folgenden Worten zitiert:

To ensure all iPhone models can again be available to customers in Germany, we have no choice but to stop using Intel chips and ship our phones with Qualcomm chips in Germany. Qualcomm is working to eliminate competition by any means they can, harming consumers and stifling industry innovation along the way.

Man ist sich also der Situation bewußt und gibt aber weiterhin Qualcomm die Schuld. Es wird spannend sein zu sehen, wie Rechtsstreit zwischen den beiden mächtigen Firmen weiter geht, auch vor dem Hintergrund unterschiedlicher Rechtsprechungen in verschiedenen Ländern.

Comments are closed.