Privatsphäre auf dem iPhone: Guter Werbespot

Apple hat einen neuen Werbespot veröffentlich, der die Privatsphäre auf dem iPhone zum Thema hat.

Der Spot zeigt humorvoll viele Situationen im Alltag, bei denen man üblicherweise Wert auf Privatsphäre legt. Bei Technik ist das bei vielen wahrscheinlich nicht ganz so ausgeprägt, weil das Thema doch etwas abstrakter ist, daher ist die Hinleitung mit den üblichen Beispielen sehr gut gewählt und unterhaltsam.

Privatsphäre ist wichtig.

Apple legt sei jeher relativ viel Wert auf die Privatsphäre der User und schützt sie besser als andere Unternehmen, wenn auch mal Sicherheitslücken auftreten. In Zukunft wird es wahrscheinlich noch wichtiger werden, wie Firmen mit privaten Daten umgehen, besonders wenn auch zunehmend Gesundheitsdaten gesammelt werden.

Privacy on iPhone — Private Side

Hier noch ein kleiner Tipp von uns: wenn Ihr die Sache der Privatsphäre wirklich ernst meint, dann stellt Eure Suchmaschine von Google auf DuckDuckGo um. Auf dem iPhone ist das leicht zu erledigen unter Einstellungen > Safari > Suchmaschine. DuckDuckGo verdient nur Geld damit während des Suchens passende Werbeanzeigen einzublenden, vergisst danach aber alles. Google hingegen zeichnet alles auf und speichert die Daten. Auf dem Mac geht das auch in Safari unter
Einstellungen > Suche. In ein paar Sekunden habt Ihr damit Eurer Privatsphäre einen großen Dienst erwiesen. Für iOS gibt es zudem die DuckDuckGo App, die als eigenständiger Browser das Level nochmals erhöht.

Comments are closed.