macOS 10.15 Catalina: kein iTunes mehr, vollständige Sprachsteuerung

Apples neue macOS Version 10.15 wird Catalina heißen und den Abschied von iTunes besiegeln.

iTunes wird ersetzt druch drei Apps: Apple Music, Apple Podcasts und Apple TV. Eins vorweg: Die Sync-Funktion fürs iPhone ist aus iTunes in den Finder umgezogen. Eine schlaue Lösung.

4K HDR und Dolby Atmos wird jetzt per Apple TV App auch auf dem Mac unterstützt. Wir hoffen nur, dass die Fernsteuermöglichkeit per iOS Remote App erhalten bleibt.

Auch neu: das iPad kann nun als zusätzliches Display am Mac verwendet werden, gleichzeitig aber auch als Eingabedevice. Praktisch.

Zudem werden die Accessability Features wurden ausgebaut: ab macOS 10.15 wird es möglich sein den Mac komplett per Stimme steuern zu können. Das ist besonders für Menschen, die den Mac nicht auf herkömmlichen Wege bedienen können, eine hervorragende Weiterentwicklung. Apple hat sich beim Betriebssystem schon immer um Menschen gekümmert, die wirklich von der Technik profitieren können. Dieses ist jetzt der nächste Schritt.

Comments are closed.