Im September 2016 kam das iPhone 7 auf den Markt – ohne Kopfhöreranschluß und mit viel Aufsehen. Seit kurzem wird es nicht mehr offiziell verkauft, seine technische Grundlage lebt jedoch im neuen iPad der siebten Generation weiter.

Wer sich also schon immer gefragt hat, ob man wirklich was verpasst, wenn man ein drei Jahre altes iPhone 7 nicht updated und ob es in der Zwischenzeit notwendige Weiterentwickelungen gegeben hat, dem kann man nun sagen: nein. Also nicht, wenn man sich mit den normalen Nutzungsszenarien zufrieden gibt – für die ja auch das iPad der 7. Generation gedacht ist.

Im Prinzip hat Apple das iPhone 7 einfach mit einer 8 Megapixel Kamera statt einer 12 Megapixel Version versehen und das Display auf 10,2″ aufgeblasen: schon hat man aus einem alten iPhone ein neues iPad gemacht. Das Innenleben ist nämlich exakt das gleiche: beide verwenden den A10 Chip als Hauptprozessor (im iPad steckt keine X Variante, die wie in einigen iPad Pro mehr Kerne hat). Der Arbeitsspeicher liegt hingegen bei 3 GB statt bei 2 GB was eine zukünftig längere Softwareunterstützung erlaubt. Es handelt sich also um die technische Grundlage, wie sie vor drei Jahren mit dem iPhone 7 eingeführt wurde und nun mit mehr RAM als einfaches iPad angeboten wird. Aktuell ist der A13 Chip – wie man gut sehen kann ist die technische Basis also drei Jahre alt.

Apple hat aus dem iPhone 7
einfach ein iPad 7 gemacht.

Das ist aber nichts Schlimmes: das iPhone 7 ist schließlich immer noch sehr schnell und der günstige Preis, den Apple für das Einsteiger-iPad aufruft ist für das Gebotene sehr fair. Allerdings muss man dazu sagen, dass Apple, obwohl die Hardware eigentlich recht leistungsfähig ist, die Fähigkeiten des 10,3″ iPads in Sachen Videoaufnahme beschränkt: So ist das iPhone 7 mit dem gleichen Prozessor in der Lage 4K Video bei 30 fps aufnehmen zu können und Zeitlupenvideo bei 1080p mit 120 Bildern die Sekunde. Das iPad schafft nur maximal 1080p Videos mit 30 fps und Zeitlupen­video in 720p mit 120 fps. Das soll wahrscheinlich den Abstand zu den besseren Modellen wahren.

Wer also schon Fan des iPhone 7 war und ein neues günstiges iPad sucht und dabei auf die leistungsfähigste Technik verzichten kann, kann ohne Haken zur Reinkarnation des iPhone 7 greifen: dem iPad 7.

Close
Available for Amazon Prime