Apple Independent Repair Provider Program auch für Macs

Independent Repair Provider Program

Apple erweitert das Reparaturprogramm für unabhängige Betriebe – ob das für diese ein guter Deal ist bleibt abzuwarten.

Apple plant das Anbieten des Independent Repair Provider Programs auch für Macs.

Wie Reuters schreibt, plant Apple unabhängigen Reparaturshops nicht nur iPhone Ersatzteile anbieten zu wollen sondern auch Mac Teile. Schon vor einiger Zeit hatte Apple das Programm für mobile Devices ins Leben gerufen, jetzt sind scheinbar die mobilen Macs an der Reihe.

Apple steht seit einiger Zeit sehr unter Druck: sowohl von der Recht auf Reparatur Bewegung als auch von den Gesetzgebern in den USA und der EU. Da Apple auf offiziellem Wege keine Ersatzteile verkauft ist nicht möglich ein Apple Gerät zu reparieren wenn die Firma meint es sei nicht möglich oder das Gerät sei zu alt.

Das Independent Repair Provider Program scheint allerdings auch nicht der Weisheit letzter Schluß zu sein und für viele Reparaturbetriebe eher als Falle gesehen zu werden: Support von Apple gibt es so gut wie keinen, der Bestellprozess für Ersatzteile ist extrem bürokratisch, Garantie darf man nicht geben, obwohl es originale Apple Teile sind und die Preise für eben diese Teile sind so hoch, dass viele Betriebe aus diesem Grund einfach ablehnen dem Programm beizutreten. Es bleibt also abzuwarten, ob sich Apple freiwillig in Richtung etwas mehr Reparaturfreundlichkeit bewegt oder ob der Gesetzgeber Fakten schaffen muss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close