Review: Samsung T5 SSD im Test

Samsung SSD T5

Ausgereift, klein, leicht und günstig. SSDs werden zum Mitnahmeartikel.

Ihr braucht einen externen Datenspeicher für unterwegs? Dann kommt mit Sicherheit für Euch die Samsung SSD T5 in Frage. Die Zeiten teurer SSDs sind vorbei und so bekommt Ihr schon 1 TB Speicherplatz für unter 130 Euro.

Samsung SSD T5 Size

Samsung SSD T5 Kabel

Die Samsung T5 stellt dabei sowas wie den Standard dar: Da Samsung sowieso den ganzen Tag Speicher produziert, sollte man davon ausgehen, dass es sich bei den Geräten für Endkonsumenten um Geräte, die einfach funktionieren. Zudem bestehen SSDs ja nur auch Speicherchip und Controller und diese Komponenten sind ausgereift.

Und so verhält sich die T5 auch: sie ist ist deutlich schneller als externe mechanische Festplatten und spürbar leichter und stoßunempfindlicher. Sie ist deutlich schneller als USB-Sticks und mit 50 Gramm nur unwesentlich schwerer. Sie kommt mit einem modernen USB-C Port und findet so dank mitgeliefertem Kabel Anschluß an aktuelle MacBooks (aber auch ein USB-C auf -A ist für ältere Modelle dabei).

Samsung SSD T5 Speed Test

Zudem bietet die Geschwindigkeit das, was man von einer SSD erwarten würde: um die 500 MB/s. Klingt alles irgendwie langweilig, weil erwartbar? Exakt. SSDs sind so stabil und so günstig geworden, dass sie fast ein Mitnahmeartikel geworden sind. Die gegenüber USB-Sticks etwas größere Bauform dieses Samsung Modells sehen wir dabei als Vorteil: sie ist nur so groß wie eine Kreditkarte aber damit größer als ein Stick – und geht so seltener verloren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close