Siri unter iOS 14: Besser geworden, aber mit neuen Einschränkungen

Siri iOS 14

Siri entwickelt sich weiter, hat aber immer noch Einschränkungen.

Siri unter iOS ist bei der Beantwortung von Fragen und Befehlen deutlich besser geworden. Wir hatten Siri vor drei Jahren schonmal getestet und hier auch gegen den Google Assistant getestet und mussten feststellen, dass die Konkurrenz deutlich besser war. In der Zwischenzeit hat sich einiges geändert und viele der damaligen Kritikpunkte wurden ausgeräumt. Siri kann jetzt unter iOS 14

  • auf Zuruf übersetzen
  • Anschlußfragen verstehen (“Und wie alt ist er?”)
  • zu interpretierende Antworten geben (“Wer ist Präsident der USA?”)
  • Apps korrekt auf Zuruf öffnen


Siri ist nicht zweisprachig aufgewachsen

Was leider immer noch nicht funktioniert ist

  • Webseiten per Sprache öffnen
  • Englische Ausdrücke in anderen Sprachen verstehen

Der letzte Punkt ist immer noch besonders nervig, gerade bei der Musikauswahl. Die Standardsprache ist Deutsch beispielsweise und der Musiktitel oder der Künstlername auf Englisch. Das bringt Siri nach wir vor komplett durcheinander. Lustig ist auch zu sehen, dass bei jedem Versuch eine völlig unterschiedliche Interpretation des Gesagten stattfindet.

Unser Testsatz “Wann erschien Sabotage von den Beastie Boys” machte dem Google Assistant schon vor drei Jahren keine Probleme. Siri mag sich aber immer noch nicht mit Sätzen anfreunden in denen zwei Sprachen gemischt werden. Seltsam ist auch, dass wenn Siri den Satz eigentlich korrekt versteht dennoch keine korrekte Antwort erfolgt.


Siri versteht mehr, gibt aber widerwilliger Informationen raus

Das neue Siri Design unter iOS 14 ist eigentlich eine gute Idee: Es wird nur noch unten eine kleine Grafik eingeblendet und nicht der ganze Bildschirm überlagert. So sind zwar standardmäßig die schriftlichen Antworten ausgeblendet, aber diese lassen sich in den Optionen wieder einschalten, wenn man gerne mitlesen möchte.

Der Fakt, der Siri nun etwas umständlicher macht ist, dass die Antwort häufig auch erstmal nur in Form einer Benachrichtigung angezeigt wird. Unter iOS 13 wurde einfach angezeigt, was es so anzuzeigen gab. Jetzt gibt es einen Hinweis darauf, dass es etwas anzuzeigen gibt, man hat also einen Zwischenschritt eingeführt. Etwas seltsam wie wir finden.

Zudem unterscheidet Siri jetzt auf Deutsch zwischen Bundeskanzler und Bundeskanzlerin. Unter iOS 13 gab es als Antwort auf beide Fragen eine Wissenskarte über Angela Merkel. Unter iOS 14 gibt nach der Frage Bundeskanzlerin ebenfalls diese Karte, fragt man nach Bundeskanzler sagt Siri zwar “Angela Merkel” zeigt aber nur die allgemeine Definition von Bundeskanzler an und gibt keine Details zu Angela Merkel aus. Es scheint so ein bißchen dass Siri zwar weiß dass eine Frau Kanzlerin ist, möchte es aber nicht so ganz zugeben und keine weiteren Informationen rausrücken.

Das könnte man unterstellen, aber wir haben natürlich auch noch weitere Anfragen ausprobiert: “Wer ist Kanzler?” beispielsweise. Hier werden die Informationen über Angela Merkel wieder korrekt angezeigt und das Geschlecht spielt wieder keine Rolle. Es zeigt also, die Situation mit Sprachassistenten ist komplex. Man mag sich denken wir sie funktionieren, aber es gibt jedes Mal eine anders geartete Antwort, je nachdem, wie man die Frage stellt. Vielleicht sollte man einfach nicht zu sehr drüber nachdenken und sich freuen, dass überhaupt jemand antwortet.


Siri entwickelt sich weiter – hoffentlich immer mehr

Es ist schön zu sehen, dass sich Siri weiterentwickelt. Von vielen hören wir, dass sie Siri gar nicht nutzen, oder nur um den Timer zu stellen. Vielleicht ist das Problem mit Sprachassistenten dass man sie nur benutzen mag wenn sie schon perfekt sind und die Arbeit, die auf dem Weg dahin in das Projekt gesteckt wird gar nicht so anerkennen kann.

Wir freuen uns jedoch auf eine immer schlauere Siri. Wie ist das bei Euch? Nutzt Ihr sie auch oder tippt Ihr lieber Eure Anweisungen ins iPhone?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close