MacBook Pro, Air und Mac mini mit M1 Chip erste ARM Macs

Apple m1 chip 8 core cpu chart 11102020

Apples M1 CPU startet in drei Baureihen gleichzeitig.

Der Apple M1 genannte Chip, der ab sofort die Intel Prozessoren in Macs ersetzt, hat sehr viele Funktionen integriert, die vorher als separate Chips auf dem Board zu finden waren so unter anderem CPU, T2 Sicherheitschip, GPU und Speicher. Das alles wird im 5-Nanometer Prozess hergestellt, was trotz 16 Milliarden Transistoren einen sehr geringen Stromverbrauch verspricht.

Apple new m1 chip graphic 11102020

Der Chip bietet 4 High Efficiency Cores und 4 High Performance Cores. Apple gibt an, dass ein Kern allein im Vergleich mit existierenden Prozessoren der schnellste ist. Dabei ist die Performance/Power Ratio sehr gut und bei 10 Watt so gut wie doppelt so schnell wie andere Prozessoren.

Apple m1 chip cpu power chart 11102020

Die Sparsamkeit wird auch durch die integrierte 8-Core GPU erreicht. Performance/Power Ratio ist auch hier den existierenden PC Grafiklösungen deutlich überlegen und stellt erneut die schnellste aktuelle Lösung dar. Auch eine Neural Engine mit 16 Kernen ist integriert.

macOS Big Sur wird das erste Betriebssystem sein, dass auf den ARM Mac laufen wird (und natürlich auch noch auf älteren Intel Macs). Die Version 10.15 wird in Kürze (12. November) veröffentlicht.

Apple new m1 chip 11102020

Apple verspricht nahezu sofortigen Start von Programmen auf ARM Macs. Die Unified Memory Architecture, also das Zusammenfassen von bisher getrennten Speicherbereichen, bringt auf dem M1 gravierende Vorteile. So sollen Videoschnitt und 3D Animationen sowie Spiele deutlich beschleunigt sein. Die Verknüpfung von Hardware und Software, für die Apple bekannt ist, sollte damit auf ein neues Level gehoben worden sein. Videobearbeitung soll beispielsweise bis zu sechs Mal schneller geworden sein.

Für alle Andere gibt es Rosetta 2. Damit wird einfach ein älterer Mac emuliert. Der technische Fortschritt bringt dabei manchmal sogar Vorteile: so können einige Apps sogar schneller auf einem M1 per Rosetta schneller laufen also vorher nativ auch einem Intel Mac.

Apple new macbookair wallpaper screen 11102020

Das erste MacBook mit dem M1 Chip ist das MacBook Air, welches bis zu dreieinhalb Mal schneller sein soll, die Grafik soll sogar bis zu fünf Mal schneller sein. Damit lassen sich sogar mehrere 4K Pro Res Videos gleichzeitig bearbeiten. Unterm Strich soll das MacBook Air schneller sein als 98% der im letzten Jahr verkauften Laptops. Auch die SSD soll doppelt so schnell sein. Dabei kommt das MacBook Air jetzt komplett ohne Lüfter aus und bietet dabei 15 Stunden Websurfing. Endlich gibt es auch eine vernünftiges Webcambild: dabei nutzt Apple die Rechenpower des M1 Chips um die wahrscheinlich nicht besser gewordene Kamerahardware zu unterstützen. Der Preis startet weiterhin bei 999 US-Dollar.

Apple new mac mini silver 11102020

Auch der Mac mini wird ab sofort auf den neuen M1 Chip umgestellt. Damit bekommt auch der kleine Mac eine bis zu drei Mal schnellere CPU als bisher. Die Grafik, die vorher wirklich langsam war, ist nun sechs Mal schneller. ML Performance ist bis zu fünfzehn Mal besser. Mit zwei USB-A Ports, zwei Thunderbolt Ports, einmal Ethernet und einmal HDMI fällt die Schnittstellenauswahl etwas geringer aus als bisher. Der Preis startet nun allerdings bei 699 US-Dollar, das sind 100 Dollar weniger als vorher.

Apple new macbookpro bigsur screen 11102020

Auch das MacBook Pro setzt ab sofort auf den M1 Chip – zumindest im 13″ Format. Freunde des größeren Formats müssen sich noch etwas gedulden. Sie sollen bis zu 2,8 Mal schneller als bisher sein. Auch hier ist die Grafik im Vergleich bis zu fünf Mal schneller. Im Gegensatz zum MacBook Air, das keinen aktiven Lüfter mehr hat, besitzt das MacBook Pro diesen noch. Damit sind dann langanhaltende Arbeiten ohne Heruntertakten des M1 Prozessors möglich. 17 Stunden Webbrowsing sind mit einer Akkuladung möglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close