MacBook Pro lädt nicht über 1% – Akku defekt

MacBook lädt nur bis 1

MacBook Pros können nach einem macOS das Laden des Akkus einstellen. Apple hat dafür ein Reparaturprogramm eingerichtet.

Apple hat kürzlich das Update auf macOS 11.2.1 herausgebraucht. Dieses sollte eigentlich Ladeprobleme bei einigen MacBooks lösen. Scheinbar ist der Fehler jedoch hartnäckiger als gedacht.

macOS 11.2.1

So kann es bei MacBook Pros von 2016 und 2017 zu dem Umstand kommen, dass der Akku bis maximal ein Prozent lädt – und dann nichts mehr passiert. Dieser Defekt ist so gravierend, dass Ihr Euch an Apple wendet müsst. Fairerweise wurde dafür ein gratis Reparaturprogramm aufgelegt, das Ihr hier finden könnt – Apple tauscht dann den Akku einfach aus.


Macbook Pros aus 2016 und 2017 laden nicht weiter als 1%

Betroffen sind offiziell folgende MacBook Pros:

  • MacBook Pro (13­-inch, 2016, Two Thunderbolt 3 Ports)
  • MacBook Pro (13-­inch, 2017, Two Thunderbolt 3 Ports)
  • MacBook Pro (13-­inch, 2016, Four Thunderbolt 3 Ports)
  • MacBook Pro (13-­inch, 2017, Four Thunderbolt 3 Ports)
  • MacBook Pro (15-­inch, 2016)
  • MacBook Pro (15-­inch, 2017)

Sollte also diese Ladeblockade auch Euer MacBook Pro aus diesem Produktionszeitraum betreffen habt Ihr zumindest keine finanzielle Belastung zu tragen. Allerdings gibt es auch Berichte, dass vereinzelt auch ganz neue MacBooks mit dem M1 von dieser 1% Problematik betroffen sein sollen. Achtet also nach dem Update darauf wie sich Euer MacBook verhält und wendet Euch bei Problemen direkt an Apple.

Prepear Logo 2021 Previous post Keine Verwechslungsgefahr mehr: Birnen Logo mit neuem Blatt
Ios Corona App Next post Corona Warn App nun auch für iOS 12 iPhones

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close