Bluetooth Tastatur am iMac. Eingaben extrem Verzögert nach Standby.

Hallo zusammen, ich habe mal eine Frage an alle, die eine Bluetooth Tastatur am iMac verwenden. Ich habe einen 27" von 2015. Die originale Tastatur ist mir leider kaputt gegangen (Kaffee :)) und ich habe die ältere wieder genommen, in die noch Batterien kommen. Seitdem erscheinen Eingaben aber nach dem Standby extrem verzögert. Das Passwort einzugeben dauert somit schon ewig, und auch wenn man dann im System ist, hören die Verzögerungen nicht auf. Was dann nur hilft ist, die Tastatur auszumachen und wieder an, dann geht alles. Habt Ihr eine Ahnung an was das liegen kann? Danke schonmal!

Kommentare

  • Hallo mike,

    erstmal willkommen an Bord! :)

    Hast Du schomal versucht einen SMC und PRAM Reset zu machen und auch die Tastatur mal komplett zu löschen in den Bluetooth Einstellungen?

  • Danke! Ja hab ich alles schon durch, wie bei Apple beschrieben. Es ist wirklich seltsam. Ich hab gerad folgendes nochmal probiert: Wenn ich nur zwei Bluetoothgeräte anschließe, gibts keine Probleme. Normalerweise hab ich die Tastatur dran, ein Trackpad und die Magic Mouse. Kann es sein, dass die nicht zusammen können?

  • Drei Geräte sind ja nicht allzu viele normalerweise. Welche hast du denn genau dran?

  • Ich hab das neue Magic Trackpad dran, die Maus und das alte Keyboard mit Batterien. Für die Übersicht hab ich gleich mal ein Foto gemacht:

  • Verstehe. Ich habe mal die Bluetoothversionen nachgesehen.

    • das alte Bluetooth Keyboard hat Version 2.1
    • die Magic Mouse hat 3.0
    • das Magic Trackpad hat 4.2

    Ich würde jetzt mal grob behaupten, dass sich das aus irgendeinem Grunde nicht verträgt. Vielleicht will der Bluetooth Stack unter High Sierra nicht so wie wir. Theoretisch sollte es laufen, aber ich befürchte, dass die alte Tastatur alles durcheinander bringt.

  • Konntest du das Problem lösen?

  • Würde mich auch interessieren :)

  • Sorry erstmal für die lange Wartezeit. Ich hatte wegen des Problems nochmal mit Apple telefoniert. Wir waren fast eine Stunde am diskutieren, am Ende hat sich auch noch mal der technische Support bei mir per EMail gemeldet. Die einhellige Meinung ist, dass es zu viele Geräte für das Bluetooth Modul sind.

    Das kann ich allerdings nicht glauben. Es sind schließlich nur drei und auch keine, die viel Bandbreite benötigen. Nachdem ich also nochmal getestet hatte und jedes Mal zwei Geräte anstandslos gingen, hab ich einfach die Tastatur gegen ein neues Modell getauscht. Und siehe da: Alle drei Geräte laufen ohne Probleme!

    Es liegt also wie Stephan schon vermutet hatte an den unterschiedlichen Bluetoothversionen. Zwei unterschiedliche sind anscheinend möglich, ab drei fangen die Probleme an. So ganz abwärtskompatibel ist das Ganze dann wohl doch nicht :)

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.