Anleitung: Display Reparatur (Inverter, CCFL, Panel) MacBook weiß 2006 bis 2009 A1181

bearbeitet August 2018 in Mobile Macs

Warum so ein altes MacBook überhaupt noch reparieren? Weil es geht, weil es Elektroschrott reduziert, weil das Gerät nichts mehr kostet und man so gut basteln lernen kann. Außerdem kann man aus zwei alten Geräten eins machen. Oder Ihr seid Sammler und liebt dieses Modell, müsst es aber reparieren und wollt es so original wie möglich halten. Alle anderen sind vielleicht nur neugierig und möchten sehen, wie das Display von Innen aussieht. :)

Unsere Anleitung fängt da an, wo ifixit aufhört. Unser erster Tipp bei einem defekten Display wäre: nehmt einfach ein komplettes Assembly von einem anderen MacBook. Das haben wir auch gemacht: Assembly wechseln, fertig.

Allerdings gibt es noch drei weitere Möglichkeiten: häufig liegt es am Inverter, wenn das Display zwar noch Informationen anzeigt, die Beleuchtung aber nicht mehr geht. Dieser ist einfach zu wechseln, ist das Display einmal ausgebaut. Ist mehr defekt, tauscht das ganze Panel. Wollt Ihr das nicht und die kleine Leuchtstoffröhre (CCFL) austauschen (ja noch keine LED, Freunde), dann lest bis zum Ende. Falls Ihr kein anderes MacBook für diese Reparatur ausschlachtet findet Ihr die entsprechenden Ersatzteile hier:

Aliexpress: Inverter für MacBook A1181
Aliexpress: Panel für MacBook A1181
Aliexpress: Leuchtstoffröhre (CFFL) für MacBook A1181

In jedem Fall: viel Spaß!

Wir gehen davon aus, dass das Display Assembly schonmal vor Euch liegt.

Fangt an, die Display Umrandung zu entfernen. Sie lässt sich teils mit dem Finger schon vorsichtig anheben.

Besser ist es aber mit einem kleinen Hilfsmittel wie einer Kreditkarte.

Habt Ihr eine Ecke los, macht rundherum vorsichtig so weiter. Achtet darauf, dass Ihr den Rahmen möglichst flach haltet, damit der Kunststoff nicht knickt.

Hier seht Ihr alle Befestigungspunkte. Manche der kleinen Kunststoffclipse können sich nicht entscheiden, ob sie im Metallrahmen des Displayrahmens bleiben oder am Kunststoffrahmen bleiben sollen. Das ist aber nicht relevant.


Als nächstes die drei Kreuzschlitzschrauben an der Displayantennenabdeckung entfernen.

Und die Abdeckung natürlich auch.


Zum Vorschein kommt der Inverter, der in gelbe Folie verpackt ist. Dieser erzeugt die Hochspannung für die kleine Leuchtstoffröhre.

Er ist extrem einfach zu wechseln: Einfach nach oben herausziehen und links und rechts die Kabel abziehen.



Sollte es am Inverter gelegen haben, seid Ihr hier schon fertig. Falls es weiter gehen soll, merken wir uns hier kurz die Position der Kabel und wie sie um die Scharniere gewickelt sind.


Jetzt entfernen wir die Schrauben des eigentlichen Panels. Die Schrauben in den Ecken braucht Ihr nicht entfernen.



Auf der linken Seite ist ein Magnet für die Sleepfunktion. Dieser fällt bei der Entnahme des Panels raus. Hier gehört er wieder hin. :)

Dann könnt Ihr das Panel vorsichtig von hinten nach oben aufklappen. Denkt dran, dass noch alle Kabel verbunden sind!


Auf der Rückseite seht Ihr jetzt alle Kabel. Das dicke Displaykabel und das kleine zur Kamera müssen wir entfernen.

Danach lässt sich der hintere Kabelbaum nach unten klappen. Das Display aber weiter in der aufrechten Position halten!

Das Panel muss jetzt aus dem Metallrahmen gelöst werden, an dem sich auch noch einige Kabel befinden. Dazu jeweils links und rechts drei Schrauben entfernen sowie auf der Oberseite. Es kann sein, dass sie von Kabeln verdeckt werden, also mal vorsichtig nachsehen.



Jetzt sollte der Rahmen in Einzelteile zerfallen und das Panel freigeben.


Habt Ihr Euch für ein komplett neues Panel entschieden, seid Ihr jetzt fertig. Baut alles wieder zusammen. Solltet Ihr nur die CCFL tauschen wollen, dann gehts weiter. Auf der unteren Seite erkennt Ihr die beiden Kabel, die zur Leutstoffröhre führen.

Fun Fact: Das Panel ist genauso dick wie die Unterseite des 12" MacBooks.

Um an das Leuchtmittel zu kommen, zuerst die beiden Schrauben in den unteren Ecken entfernen. Löst auch gleich die Klebestreifen etwas.


Dann auch das schwarze Klebeband lösen und danach vorsichtig den Metallrahmen lösen.


Ihr braucht ihn nicht ganz entfernen (sollte Ihr auch nicht, sonst fällt das ganze Display auseinander). Ziel ist es, das untere separate Metallstück zu entfernen. Wenn es mechanisch entriegelt ist, erhitzt es auf der Rückseite etwas, es ist nämlich mit Klebeband auf die weiße Rückseite geklebt. Hat es sich erwärmt könnt Ihr es ganz vorsichtig und mit Hilfe der Kreditkarte lösen. Dabei auch die Kabel nach oben aus der Kunststoffführung holen. Achtet darauf, dass die CCFL nicht bricht, sie enhält Quecksilber.


Merkt Euch, wie die Kabelposition ist, bevor Ihr alles auseinander baut. Die neue Leuchtstoffröhre ebenso einbauen und ganz vorsichtig wieder zusammenbauen.

Habt Ihr was kaputt gemacht, könnt Ihr das Display auch ganz zerlegen und Euch mal ansehen, wieviele Kunststofffolien für die gleichmäßige Verteilung des Lichtes sorgen :)

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.