How to: Wie man elementary OS auf dem Mac und MacBook installiert

Elementary OS ist eine auf Ubuntu basierende Linux Distribution, die im Design starke Anleihen an macOS nimmt. Für alle, die einen so alten Mac haben, dass es keine Sicherheitsupdates mehr gibt eine Alternative, die es Wert ist ausprobiert zu werden. Unser Test verlief zwar weniger erfolgreich, aber das kann bei Euch ja besser laufen.

Ladet das Betriebssystem elementary OS hier herunter. Und lasst vielleicht auch gleich ein bißchen monetäre Unterstützung da. Danach ladet Ihr auch noch etcher herunter und legt einen USB Stick parat.

Ist alles auf der Festplatte und der USB Stick angesteckt, so könnt Ihr etcher nach der Installation öffnen. Wählt die heruntergeladene .iso Datei von elementary aus und auch den Stick, den Ihr als Installationsmedium verwenden möchtet. Lasst etcher dann USB Stick beschreiben. Wenn der Vorgang abgeschlossen ist, gibts von macOS wahrscheinlich eine Fehlermeldung, dass das Medium nicht mehr lesbar ist. Das interessiert uns aber nicht und wir werfen den Stick einfach aus.

Damit seid Ihr jetzt für Macs gut gerüstet, die andere Systeme von USB booten können, das trifft so auf die meisten ab 2008 zu. Es kann jedoch sein, dass sich der Mac weigert. Das ist beispielsweise bei alten weißen MacBooks so. Da ist es schlicht einfacher sich eine DVD aus der .iso zu brennen. Wie das mit einem Mausklick geht lest Ihr hier. Ihr bootet dann einfach von der DVD (bei Start die Taste "c" gedrückt halten) und macht von dort die Installation.

Auch wichtig: es gibt einige ältere Mac, vornehmlich 2006 und 2007, die zwar einen 64 bit Prozessor haben aber ein 32 bit EFI verwenden. Das heißt Ihr braucht eine 64 bit Distribution, die für 32 bit EFI Macs vorbereitet ist, sonst bootet der Mac nicht (auch nicht von DVD). Fantastischerweise gibt es genau solche .iso Dateien von Matt Gedient, so dass Ihr sie einfach nur herunterladen müsst. Vielen Dank an dieser Stelle für diesen Service! Gut, alle die von DVD booten müssen, wissen jetzt bescheid, jetzt geht es mit dem kurzen Einstieg für USB Stick User weiter, danach ist der Installationsvorgang bei beiden Medien identisch.

Steckt danach den Stick an den Mac, der jetzt mit elementary OS betrieben werden soll. Beim Startet haltet sofort die alt-Taste gedrückt. Der Stick sollte nun als oranges Laufwerk auftauchen. Wählt es aus und startet die Installation vom Stick. Denkt daran, dass alle auf der Festplatte enthaltenen Daten gelöscht werden! Die letze Möglichkeit für ein Backup also.

Es begrüßt Euch zuerst die Sprachauswahl. Danach wählt Ihr "Install elementary OS", weil wir es ja schließlich installieren möchten. Anschließend wählt wieder Eure Sprache aus.


Danach wählt Ihr Tastaturlayout und WLAN.


Wählt dann unbedingt die Installation der "third party software". Das sind nicht quelloffene Treiber, die Euch das Leben sehr viel einfacher machen: sie sorgen dafür dass alle Hardwareelemente in Eurem Mac direkt laufen.

Anschließend könnt Ihr wählen, ob Ihr die Festplatte verschlüsseln möchtet.


Dann noch schnell die Zeitzone festlegen:

und das Benutzerkonto einrichten

bevor die Installation beginnt und die Daten kopiert.


Ist alles fertig könnt Ihr neu starten. Es erscheint ein Auswahlbildschirm, der nach einigen Sekunden einfach verschwindet.

Und danach die Passwortabfrage für die Festplattenverschlüsselung, falls diese aktiviert ist.

Comments

Sign In or Register to comment.