Home Pod auseinandergenommen: Sehr stabil und kaum reparabel

ifixt hat uns wieder die Freude gemacht ein Apple Produkt auseinanderzubauen: Den Home Pod!

Das Ergebnis habt Ihr ja schon gelesen: Der Home Pod ist stabil aufgebaut und sollte so wohl seine geplante Lebensdauer anstandslos überstehen. Allerdings solle auch kein Defekt auftreten: Zu reparieren ist er nur unter hohem Aufwand. ifixit musste sogar zur Säge greifen um einen Blick ins Innere werfen zu können.

Die Konstruktion ist ähnlich aufwendig wie bei anderen Apple Produkten. ifixit zeigt das LED Array auf der Oberseite, das aus zwei Ringen bestehende Netzteil und die verbauten Tweeter, die für den raumfüllenden Sound zuständig sind.

Das Gerät kommt mit Apples A8 Chip, an seiner Seite sind 1 GB RAM und 16 GB Flashspeicher. Mehr und detailliertere Fotos findet Ihr wie üblich bei ifixit.


Ähnliche Posts:

Schwere Sicherheitslücke: UEFI bei Macs angreifbar
iPhone 6S bringt 2 GB Arbeitsspeicher mit
ifixit zeigt das Innere von Apples neuer iPhone Akkuhülle
Apple Remote: geplante Obsoleszenz?
iOS 11.2 mit neuen Funktionen und Fehlerbeseitigungen erschienen
OWC zeigt Aufbau des neuen iMac Pro von Innen
Leave A Comment