HomePod: hochwertige Komponenten, Apple untypisch kleine Marge

TechInsights hat sich die Herstellungkosten für einen Home Pod geschätzt und kommt zu einem überraschenden Ergebnis: eigentlich müsste der Lautsprecher teuerer sein.

Der Artikel auf Bloomberg rechnet vor, dass Apple ungefähr 216 US-Dollar ausgeben muss um einen Home Pod herzustellen. Bei einem Verkaufspreis von 349 US-Dollar kommt Apple somit nur auf eine Marge von 38% und liegt damit auch weit unter denen von Google (Google Home 66%) und Amazon (Echo 56%).

TechInsights schätzt, dass Apple die übliche Marge beim Home Pod nicht einfordert, um eine größere Marktdurchdringung zu erreichen. Vielleicht geht Apple auch davon aus mehr Apple Music Abos dadurch zu verkaufen.

Zum Vergleich: die erste Apple Watch für 349 US-Dollar soll nur Materialkosten von 84 US-Dollar gehabt haben. Wie üblich sollten noch andere Kosten wie Entwicklung, Marketing etc. hinzuaddiert werden – diese kommen jedoch beim Home Pod auch hinzu und lassen das Preisleistungsverhältnis sehr gut erscheinen.

Leave A Comment