So fallt Ihr nicht auf gefälschte Apple eMails rein

Apple hat in einem Supportdokument betont, wie wichtig es ist auf gefälschte eMails zu achten und woran man sie erkennt.

Ist die Mail von Apple echt oder gefälscht?

Betrüger fälschen beispielsweise Rechnungen im App Store um Euch dazu zu bewegen beispielsweise ein Abo rückgängig zu machen. Dafür klickt Ihr dann in der Mail auf einen Link und denkt Euch bei Apple einzuloggen – seid dann aber schon bei den Betrügern gelandet und habt denen Eure Apple ID mitgeteilt und auch das Passwort. Wichtig daher:

Apple fragt in eMails niemals nach

  • Eurem Passwort
  • Eurer Kreditkartennummer
  • der Sicherheitsnummer Eurer Kreditkarte
  • dem Mädchennamen Eurer Mutter (für die Sicherheitsfrage)

Zudem enthalten echte Apple Mails immer auch Eure Rechnungsadresse, eine Information die die Betrüger meist nicht haben. Solltet Ihr also eine Mail bekommen, die Euch etwas berechnet aber keine Adresse aufweist, ist es wahrscheinlich eine Fälschung.

Falls Ihr eine eMail erhaltet, in denen aufgefordert wird Eure Zahlungsart anzupassen, macht das niemals über einen Link in der Mail. Es gibt zwei und nur zwei sichere Arten:

  1. Auf dem iOS Gerät unter Einstellungen > Euer Name
  2. Unter https://appleid.apple.com

Fall Ihr eine verdächtige Mail erhalten habt, so könnt Ihr diese einfach an reportphishing@apple.com zur Auswertung weiterleiten.

Verifizieren solltet Ihr diese Informationen natürlich auch, hier ist das entsprechende Apple Dokument. :)

Comments are closed.