o2 bietet unlimitierten Mobilfunktarif für knapp 60 Euro

Ihr möchtet mobil ohne Begrenzung surfen? o2 bietet Euch das nun mit einem neuen Vertrag an: für knapp 60 Euro im Monat.

Dafür bekommt eine Telefonie- und SMS-Flat in alle deutschen Netze und so viel LTE Volumen, wie Ihr wollt. Ganz ohne Begrenzung. Der Preis liegt damit um 20 Euro unter dem, was die Telekom und Vodafone für ein ähnliches Angebot verlangen. Wer also unfassbar viel surft oder einfach keine Lust oder Möglichkeit auf einen Festnetzanschluß hat, weil er/sie ständig auf reisen ist oder nur mal ein paar Wochen im Ferienhaus, ist hiermit vielleicht gut bedient. Der Name des neuen Tarifs lautet o2 Free Unlimited.

Möchtet Ihr jedoch auch noch eine VDSL Leitung mit 50 MBit/s und ebenfalls Telefonie- und Surfflatrate, so kostet das Kombipaket mit dem Namen o2 my All in One knapp 80 Euro, also so viel, wie Telekom und Vodafone nur für den unlimitierten Mobilfunkvertrag berechnen.

Wo ist der Haken bei dem vergleichsweise günstigen Preis? o2 gibt beim o2 Free Unlimited für knapp 60 Euro nur eine SIM-Karte heraus. Es ist auch für Geld und gute Worte nicht möglich mehrere SIM-Karten zu erhalten und somit das Surfvolumen mit anderen Geräten zu nutzen (o2 nennt das die Connect Funktion). Dafür braucht Ihr entweder einen kleineren Vertrag oder den größeren o2 All in One, der diese Mehrfachnutzung wieder erlaubt. Es können dann bis zu 2 Multicards (Telefonie und Datennutzung) und 7 Datacards (nur Datennutzung, zum Beispiel im iPad) hinzubestellt werden. Diese Option kostet 20 Euro im Monat zusätzlich, ist aber bis Ende Oktober für die ersten zwei Jahre gratis hinzubuchbar.

Die SIM-Karte des Unlimited Vertrages lässt sich logischerweise nur in einem Gerät verwenden. Wer auf die Idee kommt, diese in einen LTE Router zu stecken sollte Glück haben und dann ohne herkömmlichen Festnetzanschluß auskommen (zumindest hinsichtlich des Internets, Telefonieren fällt dann flach). Der o2 Support bestätigte auf Anfrage, dass die SIM Karte beispielsweise auch im o2 HomeSpot funktionieren sollte und auch der Nutzung in einem LTE Surfstick am Mac, der dann evtl. ein eigenes WLAN aufspannt stehe nichts im Wege.

Eine einzige SIM-Karte gegen ganze neun.

Beim o2 All in One schreibt o2 “Bei O2 my All in One kann das unbegrenzte Datenvolumen nur mit einem Gerät genutzt werden, das eine mobile Nutzung unabhängig von einem kabelgebundenen Stromanschluss ermöglicht.” Was immer das heißen mag. Viellicht möchte man hier die o.g. Nutzung unterbinden und etwas auf die Nutzung der Festnetz VDSL-Leitung drängen, was ja nun auch nicht falsch ist.

Aktuell lässt sich feststellen, dass es noch keine günstigere Festnetzflatrate fürs LTE Netz gab, die tatsächlich unlimitiert war. Wer also mit den genannten Einschränkungen klar kommt oder gleich den teureren Tarif mit Festnetzanschluß nimmt, kann je nach Nutzungsverhalten sogar ein Schnäppchen machen.

Eine komplette Übersicht und Tipps zu richtigen Auswahl des Mobilfunkvertrages für Eure Bedürfnisse findet Ihr auf dieser Seite. >>>



Bei o2 ansehen:     o2 Free Unlimited

Bei o2 ansehen:     o2 my All in One

Comments are closed.