USB Standards bekommen rückwirkend neue Namen

Das USB Implementers Forum führt eine schnellere USB Variante ein und benennt gleichzeitig die letzten existierenden Standards um.

Als wäre die Welt der USB Standards, gerade auch nach Einführung von USB-C, nicht schon komplex genug, gibt es eine rückwirkende Namensänderung. Grund ist Einführung des aktuell schnellsten Standards USB 3.2 Gen 2×2, der 20 Gbps schafft und sich damit auf dem Niveau von Thunderbolt 2 bewegt. Das Konsortium hat sich aber gedacht, dass ein weiteres Umbenennen schon auf dem Markt befindlicher Standards das Leben noch etwas abwechslungsreicher gestalten könnte. Daher gelten jetzt folgende Bezeichnungen:

  1. USB 3.2 Gen 1 bezeichnet eine USB-Verbindung mit 5 Gbps (vorher USB 3.1 Gen 1 genannt, davor USB 3.0)
  2. USB 3.2 Gen 2 bezeichnet eine USB Verbindung mit 10 Gbps (vorher USB 3.1 Gen 2 genannt, davor USB 3.1)
  3. USB 3.2 Gen 2×2 (früher USB 3.2)

Das macht das Ganze leicht unübersichtlich. Mal ganz davon abgesehen, dass bisher eh nur die Nerd den Unterschied zwischen USB 3.1 Gen 1 und Gen 2 wussten – Entschuldigung USB 3.2 Gen 1 und Gen 2 (Ihr seht, Ihr müsst einfach nur auf die Generationenangabe schauen, klappt auch mit 2×2).

Merkt Euch einfach Gen 1, Gen 2, 2×2.

Das Konsortium schlägt vor die Marketingnamen SuperSpeed USB 5 Gpbs, SuperSpeed USB 10 Gpbs und SuperSpeed USB 20 Gpbs zu verwenden. Leichter wäre wohl USB 5, USB 10 und USB 20 gewesen, oder einfach die simple Durchnummerierung wie bei Thunderbolt. Seis drum. Unser Tipp: achtet einfach aus die letzte Angabe der Generation, die klärt alles ohne sich die ganze Bezeichnung merken zu müssen. Da wir uns eh im USB 3 Universum bewegen reichen im Prinzip die Präzisierungen Gen 1, Gen 2 und 2×2 (wobei auch hier 3 sinnvoller gewesen wäre :D).

Comments are closed.