Apple streicht AirPower Ladematte endgültig

Lange erwartet, jetzt kommt sie gar nicht: Apples AirPower Ladematte ist endgültig gestrichen.

Wie Techcrunch schreibt hat Apples Senior Vice President of Hardware Engineering dem Blog gegenüber per eMail Stellung genommen und mitgeteilt, dass das AirPower Projekt eingestellt wurde. Die hohen Anforderungen, die Appe an seine Hardware stellt, hätten nicht eingehalten werden können.

“After much effort, we’ve concluded AirPower will not achieve our high standards and we have cancelled the project. We apologize to those customers who were looking forward to this launch. We continue to believe that the future is wireless and are committed to push the wireless experience forward.”

Die Idee des AirPower Laders war, dass sich bis zu drei Geräte auf dem Gerät hätten frei platzieren lassen sollen – ohne festen Ladeplatz. Diese Flexibilität hat jedoch dazu geführt, dass das Projekt sehr komplex wurde: viele Ladespulen mussten übereinander liegen und genau koordiniert werden – der Aufwand war wohl für ein Gerät der alltäglichen Nutzung einfach zu hoch, wenn nicht sogar die Physik dem Ganzen einen Strich durch die Rechnung gemacht hat.

Wer dennoch einen Qi Lader haben möchte, der sogar zwei Ladeplätze bietet, dem legen wie nochmal unser Selbstbauprojekt aus einer alten Time Capsule ans Herz. Kleiner Zwischenbericht aus der Praxis: ja sie läuft immer noch und läd jeden Tag iPhone, MacBook und was sonst noch so da ist.

Comments are closed.