Apple Butterfly Tastatur eingehender inspiziert

Ein reddit Nutzer hat sich der Butterfly Tastatur von Apple angenommen und sich auf die Suche nach der Ursache etwaiger Defekte gemacht.

Hier findet Ihr den kompletten reddit Thread incl. aller Bilder von cil3x.

cil3x hat für einen Apple Authorized Service Provider gearbeitet und hat sich dran gemacht die Tastatur mit dem Butterfly Mechanismus, der sei 2015 eingebaut wird, auseinanderzunehmen. Soviel sei verraten: auch er konnte keinen eindeutigen Grund für das teilweise Versagen feststellen.

Die Tastatur ist komplex und wie es scheint auch robust aufgebaut. Das Ziel des Schreibers war es, die Staub-Theorie zu widerlegen, also deutlich zu machen, dass zu viel Staub nicht der alleinige Grund dafür sein können, dass die Tastaturen ausfallen. Seine Erfahrung zeige, dass besonders Vielschreiber mit defekten Tastaturen zu kämpfen hätten. Es könne sich also tatsächlich einfach um mechanische Abnutzung handeln.

Andere Theorien haben schon Temperatur und Temperaturwechsel als mögliche Gründe angeführt. Zudem ist den in den Kommentaren zu lesen, dass teilweise die geographische Lage mit Meereshöhe und Luftfeuchtigkeit etwas damit zu tun haben kann.

Stabil designed, aber nicht robust.

Unsere Erfahrung mit diesem Tastaturdesign ist 50:50: ein erstes MacBook Pro von 2015 funktioniert immer noch mit der ersten Tastatur tadellos und ist täglich im Einsatz. Ein zweites hat schon einen Austausch bekommen. Wie es scheint, hat Apple das Design der aktuellen Tastatur wirklich recht umfangreich durchdacht. Allerdings ist die Tastatur wohl sehr stark optimiert und hat keine große Fehlertoleranz hinsichtlich starker Nutzung oder verschiedenster externer Einflussfaktoren. Je weiter man sich vom Sweetspot entfernt (normale Temperatur, keine ausgelastete CPU, durchschnittliches Tippverhalten) desto eher können Defekte auftreten. Dauernutzung, hohe Temperaturen, essen am Rechner etc. toleriert das Keyboard nicht lange.

Das Butterfly Modell ist nicht mehr so robust wie das ältere Modell bis zu den 2015er MacBooks. Sie ist keinesfalls billig konstruiert, sondern vielleicht sogar so High Tech, dass Apple wohl nicht damit gerechnet hat, dass im Alltag so viele Probleme auftreten können. Diese sammeln sich dann häufig bei Vielnutzern und Usern, deren Rechner häufig hohe Temperaturen erreichen.

Comments are closed.