Erinnerungen App: Kein CalDAV Support mehr unter macOS Catalina

Die Erinnerungen bzw. Reminders App verliert nach einer Aktualisierung auf die neue Version Ihre Möglichkeit per CalDAV abgeglichen zu werden.

CalDAV ist eine etablierter Standard, der es ermöglicht Kalenderinformationen mit anderen Kalendern abzugleichen, also völlig unabhängig davon ob Ihr was in Euren Google Kalender eintragt oder auf Eurem iPhone, beide Kalender verstehen sich.

Apple hat nun die Erinnerungen App etwas aufgebohrt und mit neuen Funktionen ausgestattet. Diese neue Funktionen sind nicht mehr vom CalDAV Standard abgedeckt und daher fragt die App vorher brav nach, ob man auch aktualisieren möchte. Wir hatten Euch hier schon gezeigt, dass man damit auch sämtliche Kompatibilität mit älteren Macs und iPhones verliert.

Neue Funktionen vs. CalDAV Kompatibilität.

Auch für Drittanbieter Apps wie BusyCal ist das ein Problem: Denn diese haben sich auch ihre Informationen über die CalDAV Schnittstelle gezogen. Aktualisiert Ihr also die Reminders App, dann sind die Dritthersteller auch außen vor – hier lest Ihr die ausführliche Problembeschreibung.

Um es kurz zu machen: nutzt Ihr die Reminders App nur im Apple Ökosystem und habt nur Geräte die unter macOS Catalina oder iOS 13 laufen könnt Ihr ein Update der App machen. Habt Ihr irgendeinen Mac oder ein iPhone/iPad das ein älteres System aufweist solltet Ihr das Update bleiben lassen. Ebenso gilt das, wenn Ihr über den CalDAV weiterhin Zugriff auf Eure Erinnerungen haben möchtet.

Comments are closed.