macOS 10.13: iCloud Synchronisation funktioniert nicht für Pages, Numbers, Keynote

Ihr habt ein neues iPhone aber einen alten Mac? Dann ist der Abgleich von Dokumenten in Pages, Numbers und Keynote nicht mehr möglich.

Wir sind auf diesen Umstand gestoßen, weil der älteste Rechner in unserer Nutzung seine Numbers Dokumente nicht mehr bearbeiten wollte. Es handelte sich um eine Dokument, dass wir über die iCloud geteilt hatten. Nach einem Update von Numbers auf dem iPhone konnte es auf dem Mac nicht mehr bearbeitet werden. Die Software teilt lapidar mit:


Ein Numbers Update ist verfügbar


Das ist natürlich eigentlich nett. Es wird sogar direkt auf den App Store verwiesen:

Lade die neuste Version von Numbers aus dem App Store oder verwende Numbers auf iCloud.com, um mit anderen an dieser Tabellenkalkulation zu arbeiten.

Problem an der Sache: der Mac ist älter und läuft unter 10.13 High Sierra – was aber immer noch ein Jahr Updates kriegt. Problem: die Numbers Updates laufen erst ab 10.14. Ha. Ha.


Dieses Dokument/diese Präsentation kann nicht geteilt werden

Dieser Umstand betrifft nicht nur Numbers, sondern auch Pages und Keynote.

Verwende zu Teilen dieses Dokumentes/dieser Präsentation Pages/Keynote auf iCloud or auf einem neueren Mac.

Das ist natürlich extrem ärgerlich, wenn Ihr Eure Geräte immer der Reihe nach austauscht und sie erst rausfliegen, wenn sie keine Updates mehr bekommen. Dieses Mal scheint Apple absichtlich eine Inkompatibilität eingebaut zu haben.


Die Pages, Numbers und Keynote Updates sind inkompatibel mit macOS 10.13 High Sierra

Ein Anruf bei Apple förderte nämlich folgendes zu Tage (nach ein paar Tagen Wartezeit und wirklich bemühten Mitarbeitern): Es ist schlicht so. In dem Moment nämlich, wo Ihr ein iPhone oder iPad auf iOS 13 aktualisiert wird werden die Daten, die in der iCloud landen, automatisch inkompatibel mit älteren Pages, Numbers und Keynote Versionen.

Grund ist das Update auf iOS 13 – mit iOS 12 geht es noch

Diese müssen dann zwingend auf 8.2, 9.2. und 6.2 upgedatet werden – was aber unter macOS 10.13 High Sierra nicht geht. Habt Ihr also so eine Kombination am Laufen dann bekommen alle Macs unter 10.13 keinen Zugriff mehr auf die Dokumente. Pech gehabt.

Ärgerlich an der Sache ist, dass man nicht vorgewarnt wird. Auch auf Nachfrage konnte uns der Apple Mitarbeiter kein Support Dokument nennen, in dem an diesen Umstand hätte voraussehen können. Zudem wird beim Aktualisieren der iOS Apps nicht nachgefragt – wie beispielsweise bei den Erinnerungen, die dann mit dem CalDAV Protokoll inkompatibel werden.

Comments are closed.