macOS Catalina ist da! Mit Arcade und Sidecar, ohne 32 bit.

Ab sofort lässt sich die neueste Version von Apples Mac Betriebssystem macOS laden: 10.15 Catalina.

Den Download könnt Ihr in der Systemsteuerung unter Softwareupdate anstoßen – um die 8 GB beträgt die Größe.


Keine 32 bit mehr unter macOS Catalina

Apple führt mit Catalina einiges an neuen Funktionen ein, stellt um und streicht auch Altes. Der wohl für wichtigste Tipp vor einem Update ist: es laufen keine 32 bit Apps mehr unter 10.15 Catalia! Solltet Ihr also auf ein älteres Programm für Eure Arbeit angewiesen sein, so wartet mit dem Update noch ab. Mojave bekommt noch einige Jahre Sicherheitsupdates, Ihr habt also kein umittelbares Problem.


Kein iTunes mehr unter macOS Catalina

Die oberflächlich auffälligste Neuerung wird sein, dass iTunes komplett verschwindet – zumindes als Programm. Die Funktionen bleiben selbstverständlich erhalten, Apple verteilt sie nur auf unterschiedliche Programme:

Für Musik gibt es Music, für Filme Apple TV und für Podcasts eben Podcasts. Auch das iPhone lässt sich natürlich weiterhin synchronisieren, und zwar direkt im Finder (was eigentlich unglaublich logisch klingt oder?).


Neu an Bord: Arcade und Sidecar

Auch Apples Spieledienst Arcade ist neu mit an Bord, sowie eine praktische Funktion für alle die ein iPad besitzen: dieses lässt sich ab sofort mit der “Sidecar” genannten Funktion als zweiten Monitor am Mac betreiben. Selbstverständlich könnt Ihr dann auch einen Apple Pencil zur Eingabe nutzen, wenn Ihr beispielsweise Künstler seid und am Mac zeichnen möchtet. Alle neuen Funktionen findet Ihr hier gelistet.


Sorgfältige Prüfung vs. neugieriges Update

Noch einmal der Hinweis auf den Wegfall der 32 bit Unterstützung. Diese kann besonders auch Treiber für Drucker oder Scanner betreffen. Prüft also vorher ob all Euer Equipment 64 bit kompatibel ist und steigt dann erst um, das macht am wenigsten Ärgern. Allen Early Adopters wünschen wir hingegen viel Spaß!

Comments are closed.