Möchtet Ihr einen Mac fernsteuern um beispielsweise Musik abzuspielen, so könnt Ihr das nun wieder mit der passenden App für iOS tun.

Diese App heißt immer noch iTunes Remote, obwohl dieses Programm unter macOS Catalina nicht mehr existiert. Immerhin hat es Apple aber nach einigen Wochen geschafft die App zu fixen – diese war nämlich nicht in der Lage Musik und AppleTV auf einem Catalina Mac anzusteuern. Jetzt läuft wieder alles wunderbar.

Wichtigster Unterschied zu vorher: Mediatheken für Musik und Filme (AppleTV) werden jetzt getrennt gelistet. Für Filme und Serien geht Ihr logischerweise in die AppleTV Mediathek. Für Musik in die Musik Mediathek. Aber aufpassen: auch hier gibt es noch die Kategorien TV und Filme. Allerdings wird hier nicht mehr gelistet, selbst wenn man die AppleTV Mediathek korrekt eingerichtet hat. Etwas durcheinander. Zudem entfällt die Fernsteuerung für den dritten Teil des aufgesplitteten iTunes – Podcasts – komplett. Eine Fernsteuerung ist nicht mehr möglich.

Aber es gibt dafür eine optische Unterscheidung von Mediatheken unter 10.14 und 10.15: die entsprechenden Logos entsprechen denen der Betriebssystemversionen. Angesichts der genannten Umstände würden wir zu zwei Dingen raten, wenn Ihr einen Medienserver betreibt: entweder auf 10.14 Mojave bleiben oder auf 10.15 Catalina updaten, dann aber das letzte iTunes mit diesem Trick aufspielen – dann bleibt alles zusammen, man braucht in der Remote App nur eine Mediathek ansteuern und auch Podcasts können ferngesteuert werden.