Schweizer Netzanbieter hat Alternative zu nerviger Apple TV Remote entwickelt

Der Netzanbieter Salt hat für seine Schweizer Kunden extra Hardware entwickelt um den Beschwerden seiner Kunden nachzukommen.

Salt bietet in seinen Verträgen für den Fernsehkonsum ein Apple TV 4K an, das mit einer Glasfernbedienung mit kleinem Touchpad kommt. Diese scheint die Kunden dermaßen zu nerven, dass der Netzanbieter nun eine eigene Fernbedienung anbietet: für knapp 20 Schweizer Franken bekommt man einiges an echten Knöpfen. Die Remote soll auch direkt kompatibel mit dem Apple TV sein.

Zudem besteht sie aus Kunststoff, so dass sie, wie es bei normalen Fernbedienungen auch mal üblich ist, durchaus runterfallen kann. Die Apple Remote ist dann meist direkt gesplittert. Die Schweizer scheinen so genervt von Apples Lösung zu sein, dass diese nachträglich entwickelte (oder sagen wir einfach klassische TV-Fernbedienung) sogar in den Schweizer Apples Stores erhältlich ist.

Es sind auch unwahrscheinlich viele Kunden in anderen Ländern von der Siri Remote enttäuscht. Wer jetzt aber mit dem Gedanken spielt, diese Bedienung an seinem Apple TV zu nutzen, sollte vorher prüfen, ob das auch geht. Salt gibt auf der Fernbedienungsseite an, dass mindestens Version 2.1946.1 der Salt TV App installiert sein muss. Es kann also sein, dass die Salt Remote nur mit schweizer Apple TVs zusammenarbeitet.

Comments are closed.