Sonos: Systemtrennung und zwei Apps für alte und neue Geräte

Sonos S1 Controller App

Sonos trennt ab sofort S1 und S2 Geräte und bietet auch separate Apps für beide Gruppen an.

Sonos hatte Anfang des Jahres angekündigt den Support für mehr als fünf Jahre alte Lautsprecher komplett einzustellen. Nach dem Aufschrei von so ziemlich jedem, dem es gegen den Stich geht völlig funktionsfähige Lautsprecher wegzuwerfen weil die Herstellerfirma entscheidet von jetzt auf gleich die Obsoleszenz einzuführen, ruderte die Firma schnell zurück. Schließlich gab es nicht wenige, die mehrere tausend Euro in Ihre Ausstattung investiert hatten – schließlich ist es bei eine Multiroom-System Sinn der Sache viele Lautsprecher zu besitzen. Hinzu kam, dass das Erscheiungsdatum der Hardware zählte, nicht das Verkaufsdatum, was den Nutzungszeitraum weiter einschränkte.


Sonos trennt S1 und S2 Geräte – und ebenfalls die App

Nun hat sich Sonos folgende Lösung für die Weiternutzung der älteren Geräte ausgedacht: Diese werden von den neueren getrennt behandelt. Alle S1 Geräte kommen in eine Gruppe und alle S2 in ein separate. So bekommen die älteren Geräte noch Sicherheitsupdates und Sonos verspricht die aktuellen Funktionen zu erhalten (ohne neue Funktionen einzuführen selbstverständlich) und die S2 Geräte bekommen die neuesten Features.

Im Zuge dieser Trennung erstellt Sonos nun auch zwei Apps. Die App für die S1 Geräte heißt ab sofort Sonos S1 Controller, die für die S2 Geräte folgt noch. Somit besteht also die Möglichkeit, alte Geräte erstmal weiter zu nutzen. Es wäre ja auch absurd gewesen wenn sich Sonos hier mit seiner Wegwerfpolitik durchgesetzt hätte.

Nun habt Ihr also eine App für die Gruppe mit S1 Geräten und eine für reine S2 Gruppen. Was aber, wenn Ihr beides in Eurem Besitz habt? Dann besteht die Möglichkeit darin entweder zwei getrennte Gruppen zu nutzen mit zwei Apps oder alle Geräte mit der S1 App zu steuern. Man einigt sich dann eben auf den kleinsten gemeinsamen Nenner und lässt bei den S2 Geräten sozusagen einfach ein paar Funktionen weg. Auch keine schlechte Idee.

  • S1 Geräte mit S1 App
  • S2 Geräte mit S2 App
  • S1 & S2 Geräte mit S1 App
  • S2 Geräte ab Mai 2020 nur mit S2 App


Aufwärtskompatibilität mit neueren Geräten nicht gegeben

Der Teufel scheint aber im Detail zu liegen: Sonos schränkt nämlich explizit ein, dass die S1 App nicht mehr mit S2 Geräten kompatibel sein wird, die nach Mai 2020 erschienen sind. D.h. eine gemischte Gruppe aus S1 und S2 Geräten ja, aber nicht mit neueren S2 Geräten. Wer also viele S1 und S2 Geräte hat und jetzt etwas neues hinzukauft kann die neue Hardware also nicht mehr integrieren. Entweder ersetzt Ihr also die alte S1 Hardware, macht zwei Gruppen zur Steuerung auf oder kauft einfach von Sonos gar nichts mehr. Sonos hat also den Preis der Unterstützung für die alten Geräte verschoben: hin zur Inkompatibilität mit einer Neuanschaffung.

Sonos S1 S2 Compatibility

Dennoch müssen wir sagen, dass diese Lösung einigermaßen fair erscheint. Man stellt sich die Frage, warum Sonos das nicht gleich so gemacht hat und dabei den Umwelt- und Langlebigkeitsaspekt der eigenen Produkte betont hat.

Sonos Produkte:     Amazon*

One thought on “Sonos: Systemtrennung und zwei Apps für alte und neue Geräte

  1. Jetzt nicht wirklich unfair. Ich habe in paar S1 Geräte… allerdings frage ich mich schon, was ich mache wenn jetzt mal ein Gerät tatsächlich kaputt geht oder ich erweitern will. Die ganze Einheit wäre ja nicht mehr da.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Close
Available for Amazon Prime