Erste Erfahrungen mit iOS 14: gute Geschwindigkeit, mittelgute Widgets

iOS 14

iOS 14 ist ziemlich gut – aber nicht perfekt poliert.

iOS 14 läuft jetzt bei uns seit einem Tag und es funktioniert eigentlich ganz gut. Wir bilden uns sogar ein, dass es etwas schneller läuft als iOS 13, beispielsweise legt das iPhone keine Gedenkpause mehr ein mehr ein wenn man bei einem Bild auf “Bearbeiten” tappt.


The Good: Browser und Mail App frei wählen

Super finden wir auch, dass es endlich einen NFC Leser gibt (zu finden im Kontrollzentrum) und dass man endlich die Standardapps für Browser und Mail ändern darf. Auch die kleineren Benachrichtigungen für Anrufe sind sehr praktisch und für den modernen digitalen Alltag gut geeignet. Auf die neuen Funktionen von iMessage gehen wir mal nicht ein, da diese jeder schon von WhatsApp kennen sollte.


The Bad: Alte Widgets lassen sich nicht mehr flexibel platzieren

Nicht so gut finden wir die aktuelle Widgetsituation. Es ist zwar ganz praktisch, dass man sie auch auf dem normalen Home Screen verteilen kann, jedoch gilt das gerade hauptsächlich für Apples Widgets. Alle Drittherstellerwidgets werden einfach auf der Widgetseite in kleines Gefängnis gesperrt und hängen alle zusammen und zwar immer am unteren Rand sie lassen sich nicht mischen mit den neueren Widgets. Da hilft es nur abzuwarten bis alle angepasst sind oder Ihr haltet die modernen Apple Widgets klein (ein gute Trick ist der Stapel, der sich durchscrollen lösst), so dass die alten Widgets, die Ihr viellicht gerade braucht, höher rutschen. Hoffentlich löst sich dieser Umstand durch Updates bald in Luft auf.

iOS 14 new and old Widgets

Schade ist auch, dass anscheinend manche praktischen und oft genutzten Widgets wie Freunde finden und auch das Favoriten Widget für die am häufigsten angerufenen Personen fehlt. Vielleicht wurde das im Stress vergessen und es wird hoffentlich etwas später noch nachgereicht.

Etwas enttäuschend ist auch die Listenansicht des Kalenders: diese ist deutlich unübersichtlicher als vorher. Die Kalender App war noch nie besonders gut, aber irgendwie wird sie bei jedem Update etwas unübersichtlicher. Das ist sehr schade.


The Ugly: ÖNVP Verkehrssituationen gibt es nicht mehr als Widget

Bei uns sehr schade (und vielleicht nur ein Bug): Die Widgetanzeige für ÖPNV Verkehrssituationen scheint es nicht mehr zu geben. Es war immer sehr praktisch in der Karten App ein paar U-Bahn Linien zu den Favoriten hinzuzufügen – schon konnte man sich mit dem entsprechenden Widget die aktuelle Verkehrssituation auf der Widgetseite ansehen.

iOS 13 Karten
Map Widget iOS 14

Allerdings zeigt das Widget auch nichts an, wenn man eine Navigation gestartet hat. Vielleicht ist es also tatsächlich nur ein Bug und wird schnell behoben. Die Funktion zu sehen, welche U-Bahn den aktuell nicht fährt war im Alltag extrem praktisch, da es viele verschiedene Informationen mit einem Blick zugänglich gemacht hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close