Review: NIMASO USB-C 3.0 Ladekabel 3 Ampere im Test

Nimaso USB C Kabel Mac

Das ideale USB-C Kabel für eine Menge MacBook Nutzer.

Ihr sucht für den Alltag das praktischste USB-C Ladekabel? Für viele wird es dieses sein: das USB-C 3.0 Kabel mit einer Länge von 2m und 60W Power Delivery (20 Volt bei 3 Ampere) der japanischen Marke NIMASO.

Nimaso USB-C USB 3.0 Kabel 3 Ampere

Pro

  • stabil
  • 3 Ampere (bis 60 Watt)
  • sieht gut aus und fühlt sich gut an
  • gute Stecker
  • preiswert
  • USB 3.0 Geschwindigkeit (5 Gbit/s)

Contra

  • nichts

Nimaso Mac USB C Cable

Das beste vorweg: Das Kabel kostet bei Amazon nur knapp 8 Euro. Also der ideale Ersatz für ein Apple USB-C Kabel, der dazu noch einige praktische Eigenschaften mehr bietet. Eine der wesentlichen ist die Übertragung von bis zu 3 Ampere Stromstärke, damit man ein MacBook oder eine Powerbank schneller laden kann. Da 12″ MacBooks mit einem 2 A Kabel kamen und 13″ MacBook Airs damit kommen ist das eine willkommene Verbesserung. So sind beispielsweise bei 5 Volt 15 Watt möglich und bei 20 Volt 60 Watt. Das Kabel reicht also aus um ein 13″ MacBook Pro bei voller Last zu laden. Für die sparsameren MacBook Air ist natürlich erstrecht einzusetzen und wer auf Reisen einfach ein zweites Kabel fürs 16″ Modell braucht und mit der eingeschränkten Ladeleistung auskommt, der kann es auch für das größte Modell nutzen.

Nimaso USB C Cable 3 Amp

Zudem ist es sehr haltbar. Das Kabel hat eine zusätzliche Ummantelung aus Nylon und an den Steckern gibt es einen Knickschutz aus etwas festerem Gummi. Dieser ist auch sehr praktisch beim Anfassen: Da die USB-C Stecker ja sehr klein gerate sind, ist allein dieser Fakt im alltäglich Handling schon als sehr angenehm zu betrachten. All diese Eigenschaften dürften dafür sorgen, dass das Kabel auch bei häufigem Gebrauch deutlich länger halten sollte als die Apple Exemplare.

Nimaso USB C Kabel vs. Apple

Die USB-C Stecker sind präzise, sitzen fest und rasten gut ein. Das hat man nicht immer, aber bei diesem Kabel scheint sich die Qualität tatsächlich ausnahmslos auf alle Bauteile zu beziehen. Wir hatten zudem keinerlei Probleme an irgendeinem Gerät: egal welches Netzteil, welches Netzteil oder welche SSD, das Kabel machte immer eine gute Arbeit.

Apropos SSD: Was uns überhaupt zum Kauf dieses Kabels bewogen hatte waren folgende Kriterien: Es sollte stabiler sein als das originale Kabel, es sollte 3 Ampere Stromstärke schaffen (unser Apple Exemplare regelt bei 2 A ab) und es sollte USB 3.0 Geschwindigkeit bieten (alle Apple Kabel bieten nur USB 2.0 Speed, da Apple sie als Ladekabel betrachtet). Die schnellere Übertragungsgeschwindigkeit ist sehr praktisch, wenn man unterwegs mal schnell Daten von oder auf eine SSD kopieren will oder ein modernes RAID System anzapfen will ohne noch ein weiteres Kabel mitzuschleppen.

Nimaso USB C Kabel MacBook

Das Kabel bietet also zu einem günstigen Preis Stabilität, Leistung und Schnelligkeit. Nicht möglich mit diesem Kabel sind Displaydatenübertragungen. Als neutral bewerten wir die Dicke und Flexibilität des Kabels: es ist durch die zusätzlichen Leitungen für die USB 3.0 Geschwindigkeit zwar etwas steifer als die dünnen Nur-Ladekabel, aber man kann es problemlos in die Lage bringen, die man gerade braucht. Es hält zwar die Form, benimmt sich aber nicht so widerspenstig wie die nochmals dickeren Kabel mit 5 Ampere/100 Watt Ladeleistung und Display Option.

Unterm Stich ist dies also das ideale Kabel für den Alltag. Es ist nicht nur ein Ersatz zum von Apple mitgelieferten Original, es ist in allen Eigenschafen schlicht besser. Das heißt nicht, dass das Apple Kabel nicht mehr genutzt wird: es bleibt nur schön zu Hause in ruhigem Umfeld. Das robuste Nimasco dagegen kommt mit auf Reisen, wo es meist etwas rauer zugeht.

Nimaso USB-C Kabel:   Amazon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close