AirTag Firmware 2.0.34 verbessert Anti-Stalking-Funktionen

Belkin Secure Holder AirTag

iPhones warnen früher vor fremden AirTags.

Apple listet seit kurzer Zeit in diesem Supportdokument die Änderungen an der Firmware für AirTags.

Die letzte Version 2.0.36 war nur ein Bugfix, interessanter sind die Änderungen, die in der Version 2.0.24 eingeführt wurden:

  • Aktiviert Precision Finding, um ein unbekanntes AirTag zu lokalisieren, das sich mit Ihnen bewegt.
  • Wenn Ihr iPhone wach ist, werden Sie durch eine Benachrichtigung benachrichtigt, wenn ein von seinem Besitzer getrenntes AirTag mit Ihnen reist und einen Ton ausgibt, um anzuzeigen, dass es bewegt wurde.

Damit ermöglicht es Apple nun, bei iPhones mit U1 Chip (alle Modelle ab dem 11) Precision Finding zu nutzen, also nicht Bluetooth als ungefähre Ortung einzusetzen sondern den extra dafür gedachten Chip. Vorher war das nur für die eigenen AirTags möglich.

Die zweite Änderung soll wohl schneller eine Benachrichtigung an Euer iPhone auslösen, wenn ein fremder AirTag in Eurer Nähe ist sowie einen Ton auslösen. Das letzteres im Fall der Fälle eh wirkungslos ist ist schon lange bekannt.

AirTags taugen – wie natürlich auch andere günstige Trackingdevices – zur Personenüberwachung. Als beste Gegenmaßnahmen hilft nur ein iPhone mit iOS 16.2 oder neuer. Nutzer älterer Geräte oder gar Android Nutzer können deutlich leichter mit einem AirTag gestalkt werden, wobei ältere iPhones auf irgendwann warnen. Unnötig zu sagen, dass die Überwachung illegal ist – dennoch sollte Euch diese etwaige Möglichkeit bewusst sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Close
Available for Amazon Prime