Vorsicht bei Updates: Apple dampft den Server ein

Apple lässt die bisher sehr gute Server-Software anscheinend langsam aber sicher auslaufen. In einem Supportdokument werden tiefgreifende Änderungen angekündigt.

Bei den letzen Updates wurden schon von viele nicht gewünschte Änderungen vorgenommen wie die direkte Integration des Caching-Servers aus der App direkt in High Sierra ebenso wie der Time Machine-Server und die erweiterten Optionen zur Dateifreigabe. Damit sind sie zwar noch vorhanden, aber umständlicher einzurichten.

Mit dem hier für Anfang 2018 angekündigten Update fallen noch viele weitere Dienste weg:

  • Kalender
  • Kontakte
  • DHCP
  • DNS
  • Mail
  • Nachrichten
  • NetInstall
  • VPN
  • Websites
  • Wiki

Vielen kleinen und mittleren Unternehmen wird der Wegfall der Netzwerkfunktionen vielleicht weniger weh tun, da häufig eine mächtige Hardwarefirewall diese Dienste übernimmt. Das Streichen von Kalender, Kontakten, Wiki, Nachrichten usw. dürfte da schon gravierende Auswirkungen haben.

Apple listet zwar in dem genannten Dokument Alternativen auf, allerdings ist für viele die Kommandozeile nötig und die einfache Verwaltung, für die macOS Server bekannt war, ist geht damit flöten.

macOS Server is changing to focus more on management of computers, devices, and storage on your network.

Die Zukunft der Software soll mehr im Management von Geräten und Speicher im Netzwerk liegen. Wer also aktuell noch ausführlich einige er genannten Dienste nutzt, sollte sich beim nächsten Upate vorher unbedingt vorher das Support Dokument durchlesen und eventuell sogar der neuen Version verweigern. Aktuell ist es schon besser auf der 5.3er Version und Sierra 10.12 zu bleiben.

Wer sich jetzt schon vorbereiten will und die Dienste dennoch in einer Maschine zusammenfassen möchte, kann sich ja mal die Synology NAS Reihe ansehen. Diese bringen ein umfangreiches Betriebssystem mit, ähnlich wie das alte Apple Server, das um zahlreiche Funktionen erweitert werden kann. Zudem wird es ausführlich gepflegt und ständig ausgebaut.



Bei Amazon ansehen: Synology NAS Systeme

Leave A Comment