Apple will ab 2020 eigene Chips statt Intel Prozessoren verwenden

Wie Bloomberg schreibt, plant die Apple die Einführung von eigenen Prozessoren in Mac, die Intel Chips komplett ersetzen sollen.

Geschichtlich hat es die Umstellung der internen Architektur schon einmal gegeben: bei der Umstellung von PowerPC Prozessoren auf Intel. Aktuell verwendet Apple in iOS Devices schon Chips auf ARM-Architektur, die jedoch noch einmal stark für den gewünschten Einsatz optimiert werden. Die technische Entwicklung scheint nun so weit fortgeschritten, dass sie auch als Hauptprozessoren Einzug in Macs halten können und sollen.

Bloomberg schreibt, dass Apple unter dem Codenamen “Kalamata” sämtliche Geräte von Apple Watch bis Mac Pro mit einer einheitliche Architektur ausstatten möchte, um ein noch reibungsloseres Zusammenspiel sicherzustellen.

Weiterhin sollen auch die unterschiedlichen Betriebssysteme wie watchOS, iOS und macOS zusammengeführt werden. Eine erste Variante, die auf allen Geräten laufen könnte existiert schon unter dem Namen “Marzipan”.

Nachdem Apples Pläne bekannt wurden, ließ der Aktienkurs von Intel um knapp 10 Prozent nach.

(Und ja, auf dem Bild sind Grafikchips von Nvidia zu sehen, der Intelprozessor sitzt gerade noch sichbar rechts oben. :) Das Foto zeigt ein Innenleben eines MacBook Pro 2008.)

Comments are closed.