Die Funktion „Back to my Mac“, die es unter macOS möglich machte, von unterwegs auf seinen Mac zuzugreifen, wird eingestellt.

Wie Apple in einem Supportdokument schreibt, wird Anfang des nächsten Monats die Funktion nicht mehr verfügbar sein, egal wie alt Euer Mac ist oder welche macOS Version Ihr benutzt. Mit „Zugang zu meinem Mac“ konnte man von unterwegs eine verschlüsselte Verbindung zu einem Mac zu Hause aufbauen, vorzugsweise natürlich über einen AirPort Router. Technisch hat man sich so über die iCloud einen DDNS Dienst gespart.

Keine AirPort Router mehr, kein „Back to my Mac“.

Apple bietet das nun nicht mehr an und verweist auf die iCloud um Dokumente zu teilen oder das normale Screen Sharing. Genannt wird auch die Software Apple Remote Desktop – diese kostet jedoch knapp 90 Euro und wurde seit Jahren nicht aktualisiert. Von einem Kauf raten wir daher ab, es könnte ähnliches passieren wie mit macOS Server.

Wer mit Apples Alternative nicht auskommt kann sich auch mal TeamViewer ansehen, ein Programm, dass Euch auch die Fernsteuerung von anderen Rechnern erlaubt, wenn jemand aus Eurer Familie beispielsweise einmal Hilfe braucht.

Close
Available for Amazon Prime