macOS 12 Monterey bekommt aktualisierten Installer

macOS Monterey Installation

macOS Monterey lässt sich jetzt installieren ohne Gefahr zu laufen den Mac lahm zu legen.

macOS 12 Monterey bekommt einen aktualisierten Installer, der im wesentlichen eine Fehlerbereinigung enthält: Die Software für den Sicherheitschip T2 war fehlerhaft und konnte einen Mac unter Umständen lahm legen. Nach Apples Angaben waren folgende Geräte von dem Bug betroffen:

  • iMac (Retina 5K, 27″, 2020)
  • iMac‌ Pro
  • Mac Pro (2019)
  • Mac mini (2018)
  • MacBook Air (Retina, 13″, 2020)
  • MacBook Air‌ (Retina, 13″, 2019)
  • ‌MacBook Air‌ (Retina, 13″, 2018)
  • MacBook Pro (13″, 2020, Zwei Thunderbolt 3 Ports)
  • MacBook Pro (13″, 2020, Vier Thunderbolt 3 Ports)
  • MacBook Pro (16″, 2019)
  • MacBook Pro (13″, 2019, Zwei Thunderbolt 3 Ports)
  • MacBook Pro (15″, 2019)
  • MacBook Pro (13″, 2019, Vier Thunderbolt 3 Ports)
  • MacBook Pro (15″, 2018)
  • MacBook Pro (13″, 2018, Vier Thunderbolt 3 Ports)

Alle diese Macs enthalten den T2 Chip. Allerdings berichten auch manche Nutzer von älteren  Geräten davon, dass der Mac nach einer Installation nicht mehr startet. Falls das bei Euch so ist, solltet Ihr Euch an den Apple Support wenden.

Mit diesem Update müsst Ihr nun nicht mehr Angst haben, dass macOS Monterey Euren Mac komplett lahm legt. Alle anderen Einschränkungen (auch bei Servernutzern) gelten aktuell noch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Close