PayPal zeigt in Suche Eure Kundennamen im Klartext

PayPal me link

Euer Klarname wird bei der Suche allen Nutzern angezeigt, wenn Ihr das falsche Häkchen gesetzt habt.

Wir waren heute mal wieder auf Schnäppchensuche auf eBay Kleinanzeigen und davon abgesehen dass die Leute immer verrückter werden ist uns Folgendes aufgefallen: Zahlt man per PayPal listet das Unternehmen beim Bezahlvorgang schön alle Kunden mit vollständigem Namen auf.

Wir konnten das erst gar nicht glauben – man brauchte normalerweise schlicht die vollständige eMail Adresse und dann wurde das Geld eben an diese eine Person geschickt. Gibt man nun jedoch Teile des Namens ein, wie eben bei einer eMail Adresse üblich, werden alle passenden PayPal Kunden gelistet, inklusive Vor- und Nachnamen sowie Foto. Das ist übrigens nicht auf eine einmalige Anfrage für den jeweiligen Bezahlvorgang beschränkt: Ihr könnt einfach alle Namen durchgehen und sehen wer auf PayPal alles so unterwegs ist.

Nun haben wir uns auch selbst gesucht aber nicht gefunden. Der entscheidende Faktor scheint zu sein, dass man für sein Konto den PayPal.me-Link angelegt hat. Damit bekommt man wie bei Twitter einen @Benutzernamen und taucht dann in der öffentlich einsehbaren Liste auf. Wir haben das für unseren Account mal ausprobiert und so ist es:


PayPal.me-Link führt zu öffentlicher Sichtbarkeit Eures Namens

Bei Erstellung eines PayPal.me-Links lädt man sein Foto hoch und wählt seinen gewünschten Link.

PayPal me Foto

PayPal Link

Um das Ganze dann abzuschließen müsst Ihr einen Haken setzen, der es PayPal erlaubt all diese Informationen öffentlich zugänglich zu machen. Man kann also hier PayPal nicht vorwerfen, dass sie vorher nicht gefragt hätten.

PayPal me Agreement

Viele dürften allerdings vergessen haben, dass sie hier eine Einwilligung gegeben haben. Wir haben mal zwei Personen gegoogelt und angerufen und alle waren überrascht. Auch die Technikfreaks im Bekanntenkreis hatten diese Funktion so nicht auf dem Schirm – und haben direkt herausgefunden, wie Ihr Eure Privatsphäre wieder herstellen könnt.


PayPal: Öffentliche Sichtbarkeit des eigenen Profils abstellen

In Eurem Konto unter Datenschutzeinstellungen verwalten geht Ihr auf „Datenschutz für Suchen“ und könnt dann anschließend einen Schieberegler auf aus setzen, so dass Euer Profi nicht mehr in der Suche auftaucht.

PayPal Datenschutz verwalten

Wir würden Euch zu Folgendem raten: Falls Ihr einen PayPal.me-Link eingerichtet habt stellt zumindest bei Eurem Profil aus, dass es in der öffentlichen Suche auftaucht. Bei Bezahldienstleistern sollte alles so datensparend wie möglich ablaufen. Auch ein Foto hat da im Prinzip nix zu suchen. Die Funktion, dass jeder mit komplettem Namen und Bild gelistet wird ist ein schöner Ansatzpunkt für Hackingangriffe auf Euch. Die zwei Namen, die wir zur Recherche gegoogelt haben, haben in Sekunden zu mehr Informationen geführt. Direkt hatten wir Telefonnummer, Postadresse und eMail. Identitätsdiebstahl ahoi.

PayPal me persönliches Profil

Wie gesagt: PayPal fragt vor dieser Funktion nach einem kleinen Häkchen, vielen dürften die Folgen dennoch nicht so ganz klar sein. Wir haben dann noch mal beim Landesbeauftragen für Datenschutz und Akteneinsicht in Brandenburg (weil PayPal dort den Deutschlandsitz hat) angerufen und nachgefragt. Die Lage ist bekannt und auch dort besteht die Abwägung darin einzuschätzen ob PayPal nun ein Zahlungsdienstleister oder ein soziales Netzwerk ist. Die Sache wird allerdings auf europäischer Ebene vom CNPD in Luxemburg (dort ist PayPals europäischer Sitz) entschieden.


PayPal entwickelt sich zum sozialen Netzwerk

Aber egal wie es ausgeht: Solltet Ihr vielleicht Facebook und Twitter nicht nutzen, weil Euch das zu öffentlich ist, dann überprüft die oben genannten PayPal Einstellungen. Der Zahlungsdienstleister führt nämlich langsam ähnliche Funktionen ein wie andere soziale Netzwerke.

2 thoughts on “PayPal zeigt in Suche Eure Kundennamen im Klartext

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Close
Available for Amazon Prime