Cell Broadcast Alarmtest: morgen piept das iPhone

cell broadcast warnungen

Deutschland bekommt eine neue Warninfrastruktur.

Da Deutschland bisher nicht über ein einfaches flächendeckendes Warnsystem verfügt (die Apps Katwarn und NINA, die extra installiert werden müssen, mal ausgelassen) wird nun endlich Cell Broadcast zur Verbreitung von Warnmeldungen genutzt.

Cell Broadcast ist technisch recht einfach und schickt einfach an alle Handys, die in einer Funkzelle eingebucht sind, die gleiche Nachricht – daher der Name. In vielen anderen Ländern wird das so schon jahrelang gemacht. Schließlich ist der Aufwand aufgrund vorhandener Mobilfunknetze gering und hält die kosten niedrig.

Für die deutsche Variante sollte Euer Smartphone in letzter Zeit einen Hinweis bekommen haben, dass Ihr die technischen Mobilfunkinformationen updaten sollt. Habt Ihr das getan, so kann Euer iPhone ab sofort Warnungen empfangen. Bei iPhones ist das mit Modellen unter iOS 16 und iOS 15.7.1 möglich.

Zu erkennen ist diese Funktion, wenn Ihr in Einstellungen > Mitteilungen geht. Dort ganz unten findet Ihr drei Optionen, die Ihr ein- und abschalten könnt. Kurios: die Hinweise sind auf Deutsch, völlig egal in welche Sprache das restliche iOS eigestellt ist.

Um das System zu testen, wird morgen um elf Ihr eine Testnachricht verschickt. Euer iPhone sollte also Punkt elf einen Warnton von sich geben – auch wenn es auf lautlos geschaltet ist. Wundert Euch also nicht und hofft lieber, dass der Test der Alarminfrastruktur erfolgreich verläuft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Close
Available for Amazon Prime