Unabhängige Reparaturbetriebe werden von Google weiterhin unterdrückt

Google stellt sich aktiv gegen Reparaturbetriebe, die bei der Suchmaschine Werbung schalten möchten. Google stellt sich also mit seiner Marktmacht gegen freie Reparaturmöglichkeiten.

Zensur ist das alles natürlich noch nicht, aber ein klarer Hinweis darauf, dass Google seine Marktmacht in Teilen missbraucht und so für den Endnutzer Informationen unterdrückt. Wie wir hier schon dargelegt haben untersagt Google das Schalten von Anzeigen, wenn es sich um einen freien Reparaturbetrieb handelt der Geräte einer bestimmten Marke repariert, dieser allerdings nicht offiziell von der Marke autorisiert ist. So machen gerade viele Reparaturbetriebe die Erfahrung dass ihre Werbeanzeigen bei Google unterdrückt werden weil sie beispielsweise Macs und iPhones reparieren aber eben unabhängig von Apple sind.

Warum unterdrückt Google Werbeanzeigen von freien Reparaturwerkstätten?

Warum Google das tut, ist weiterhin unklar. Schließlich ist das Geschäftsmodell von Google Werbeplätze zu verkaufen. Wieso plötzlich aussortiert wird, wer Werbung schalten darf (mal abgesehen von illegalen Dingen) ist überraschend. Eventuell haben hier die Markeninhaber selbst Ihre Finger im Spiel und setzten Google selbst unter Druck. Google zahlt beispielsweise extrem viel Geld dafür auf Apple Geräten die von Haus aus eingestellte Suchmaschine zu sein. Vielleicht übt Apple nun auch Druck auf Google aus freie Reparaturbetriebe keine Werbung mehr schalten zu lassen.

Falls Ihr nun der Meinung seid, dass dieses Verhalten sowohl für die Meinungsfreiheit, den Wettbewerb, Eure Brieftasche und den Planeten schädlich ist, habt Ihr mehrere Optionen.

  • 1. Habt Ihr was zu reparieren, schaut mal auf unsere Upkeepseite und sucht Euch einen freien Reparaturbetrieb. Diese können häuftig für einen Bruchteil der Kosten, die ein offizieller Betrieb verlangt, Dinge reparieren. Gerade auch Mainboards – dieses ist wichtig, falls Ihr unbedingt noch Eure Daten sichern müsst.
  • 2. Seid Ihr ein Reparaturbetrieb, schreibt uns, wir listen Euch gerne auf unserer Upkeep-Seite.
  • 3. Seid Ihr ein Reparaturbetrieb, füllt diese Umfrage von repair.org aus, die auch von ifixit unterstützt wird. Googles Versuche Reparaturen zu verhindern finden weltweit statt.
  • 4. Hört auf Google zu benutzen. Jetzt ist die Zeit, dass Google anfängt über uns zu bestimmen und sich einbildet entscheiden zu können was richtig und was falsch ist. Wir sind jedoch Fans von freier Rede und haben schon lange auf DuckDuckGo als bessere Suchmaschine umgestellt.
  • 5. Unterschreibt diese Petition für eine Möglichkeit zur freien Reparatur bei Geräten, so wie es auch bei Autos der Fall ist.

Wie üblich gilt also: den großen Konzernen nicht unbedingt alles glauben und wenn sie sich daneben benehmen die angebotenen Produkte und Dienstleistungen einfach woanders nutzen. Zudem stellt sich die Frage: wenn Google jetzt anfängt Anzeigen zu unterdrücken, wann fliegen die Reparatur komplett aus dem Index? Und wer ist der nächste? Seid Ihr also von Google abhängig (wie wahrscheinlich jeder) ist es wohl am besten Ihr wehrt Euch sofort.

Comments are closed.