Philips Hue Produkte werden Matter kompatibel

Philips Hue Bridge

Philips verspricht seinen Hue Leuchten ein Update auf das neue Matter Protokoll.

Philips wird mit einem Update für die Bridge sämtliche Hue kompatiblen Leuchten zum neuen Smart Home Standard Matter kompatibel machen. Damit sind also auch existierende Installationen mit dem neuen Standard nutzbar.


Was ist Matter eigentlich?

Matter wird der neue Smart Home Protokollstandard genannt, an dem viele große Unternehmen mitgearbeitet haben und der zu Anfang noch Chip hieß. Mit Matter hat man sich nun auf in IP-basiertes Kommunikationsprotokoll geeinigt, dass herstellerübergreifend sämtliche Geräte problemlos verbinden soll (auf das problemlos sind wir besonders gespannt :)).

Da bei Philips Hue sämtliche Geräte mit der Bridge kommunizieren reicht es hier also dieser ein Update zu verpassen, damit die Matter Kompatibilität hergestellt werden kann. Von der Brücke zu den Geräten wird weiter Zigbee verwendet.


Und was ist dann Thread?

Wer sich in letzter Zeit einen HomePod mini gekauft hat wird festgestellt haben, dass dieser Thread unterstützt. Steht das jetzt in Konkurrenz zu Matter oder sind die beiden kompatibel?

Nun, des handelt sich um unterschiedliche Level der Netzwerkkommunikation. Matter gilt für alle neuen Geräte hinsichtlich des Kommunikationsprotokolls. Egal ob diese per Kabel, WLAN oder Bluetooth verbunden sind. Es geht also um die Sprache, die die Geräte sprechen. Welche Verbindung dabei genutzt wird ist egal. Zusätzlich zu Kabel, WLAN und Bluetooth wird für Smart Home Geräte aber auch Zigbee verwendet. Dieses hat Vorteile, da es sehr wenig Strom benötigt und ein Mesh Netzwerk aufbauen kann, es ist allerdings nicht IP-basiert. Daher hat man Thread entwickelt: es ist sozusagen ein auf Zigbee basierendes Mesh Netzwerk, dass jetzt auch IP-basiert ist. Damit kann man jetzt wählen ob ein Matter Gerät sich per Kabel, WLAN, Bluetooth oder Thread verbindet.

Matter ist also das Protokoll, Thread sozusagen der Zigbee Nachfolger für ein Mesh Netzwerk mit IP-Kompatibiliät. Beides arbeitet also zusammen. Moderne Geräte funken dann nach Thread Standard und kommunizieren übers Matter Protokoll.

2 thoughts on “Philips Hue Produkte werden Matter kompatibel

  1. Danke für die Erläuterung.
    Aber wo finde ich eine Übersicht, wenn ich im Home (Familie …) sowohl iOS als auch Android einsetze? Welches „Gesamtpaket bringt mir dann von der Funktionalität und auch gutem Design (verständlich + ansprechend) den größtmöglichen Nutzen?
    Beispiel: EVE? Nö – nur iOS
    Womit fange ich an (Basis) HUE habe ich, Heizung und Fenster-Kontakt, Camera (Haustür) möchte ich mir anschaffen

    1. Hi Maik,

      eine exzellente Frage. Wir arbeiten gerade an einem Artikel, aber die Situation ist wirklich sehr komplex.

      Falls Du es als Hobby sehen willst und Zeit investieren, dann schau Dir mal https://www.home-assistant.io/ an. Aber wirklich nur, wenn Du Dich auch drum kümmern willst.

      Falls nicht, so würden wir Schwerpunkte setzten und uns vom Ideal (ein Hersteller, eine Bridge, ein Funkprotokoll) verabschieden. Das wird auch in Zukunft nicht eintreffen und selbst Apple beispielsweise kümmert sich zu wenig um ein wirklich ausgewogenes System.

      Ich würde daher zum Anfang für die Beleuchtung zu Hue raten (hast Du ja schon), für die Heizung tado https://amzn.to/3gCuF4A (haben wir seit Jahren im Einsatz und funktioniert gut) und für alle Sensorgeschichten zu Aqara: https://amzn.to/38j7qbp. Diese kriegst Du sowohl bei Amazon https://amzn.to/3ykgAPr als auch bei Aliexpress https://s.click.aliexpress.com/e/_ACbunS wenn Du bei der Lieferung etwas warten kannst. Die haben die günstigsten Sensoren und sind immer das Herz für uns für diese Geschichten. Bei der Haustürkamera fällt mir gerade diese hier ein: https://amzn.to/3zucrtE Allerdings gilt bei diesen Dingern: entweder schwer aufzusetzen, häufig Akkuwechsel und/oder teuer. Lies da mal die Rezensionen.

      Falls Du noch weitere Fragen hast immer gerne. Mach Dir am besten Gedanken was Dein Ziel ist. Diese superduperautomatisierte Geschichte (exakt um 19.33 geht das Licht an und die Rollläden runter) oder zwei drei Aspekte, die Dir besonders wichtig sind. Das ist in der Praxis häufig das frustfreiste Vorgehen und man vermisst ehrlich gesagt meist auch nicht viel. :)

      Viele Grüße
      Stephan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Close
Available for Amazon Prime